Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Nordwestmecklenburg FC Selmsdorf sichert den Sportbetrieb
Lokales Nordwestmecklenburg FC Selmsdorf sichert den Sportbetrieb
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:43 09.02.2018
Auf dem Sportgelände in Selmsdorf trafen sich die FC-Kassenwartin Michaela Rössing, der Vorsitzende Michael Stutzky (M.) und Bürgermeister Marcus Kreft. Die Bandenwerbung ist wichtig für die Finanzen des Fußballclubs. Quelle: Foto: Jürgen Lenz
Selmsdorf

Ein Jahr ist es her, dass die Gemeinde Selmsdorf dem neu gegründeten FC die Nutzung ihres Sportplatzes und eines dazugehörigen Gebäudes übergab.

Zeit für eine erste Bilanz: War der Schritt aus Sicht des Vereins der richtige? Und wie sieht es die Gemeinde heute? Der Vorsitzende Michael Stutzky sieht beim Treffen auf dem Sportgelände zufrieden aus. „Es läuft alles glatt“, sagt er. „Wir hatten keine Schwierigkeiten.“ Der Spielbetrieb sei gesichert, der Platz gut gepflegt. Ähnlich antwortet der Bürgermeister, Marcus Kreft (SPD): „Es ist so gut gelaufen, wie wir gedacht haben. Ich war von Anfang an optimistisch und hatte auch gesagt: Wir brauchen alle Parteien an einem Tisch – auch die politischen Parteien.“

Das hat sich aus heutiger Sicht bewährt. Michael Stutzky erklärt: „Mit der Gemeinde haben wir ein gutes Übereinkommen – sowohl mit der SPD als auch mit der BfS.“

Die Übergabe der Sportanlagen bedeutete für den jungen Verein eine finanzielle Herausforderung. Zwar bekommt er laut Vertrag einen jährlichen Betriebskostenzuschuss in Höhe von 10000 Euro, aber dafür hat er das Gelände mit dem dazugehörigen Gebäude zu pflegen, zu unterhalten und zu bewirtschaften. Die Kosten waren vor der Übergabe an den Verein deutlich höher. Kommt der FC mit dem Zuschuss aus? Michael Stutzky antwortet: „Es passt.“ Kassenwartin Michaela Rössing ist ebenfalls optimistisch. Sie sagt: „Ich denke auch, dass es passt.“ Möglich macht das zum einen das ehrenamtliche Engagement im FC Selmsdorf. Wichtig ist aber auch die Unterstützung von außen in Form von Hilfe und Sponsoring – wofür der Verein dankbar ist. Der Vorsitzende berichtet: „Wir haben immer mehr Zuspruch von Sponsoren.“ Als Unterstützer nennen Michael Stutzky und Michaela Rössing unter anderem die Esso-Tankstelle, den Malerbetrieb Martin Albeck und die Familie Kliemeck.

Eine weitere Einnahmequelle für den Verein ist das Vermieten des Gebäudes für Feiern und andere Veranstaltungen. „Der Raum stand vor der Übergabe an den FC oft leer“, berichtet Marcus Kreft. Michael Stutzky zieht jetzt eine positive Bilanz: „Es ist wirklich gut gelaufen. Und es läuft weiter gut.“ Dann fügt der Vorsitzende hinzu: „Es ist auch Arbeit damit verbunden.“ Regelmäßig nutzen die Ballettschule Rehna, die Selmsdorfer Feuerwehr und die Tanzgruppe eines Kindergartens den großen Raum. Weitere Interessenten, auch für einzelne Tage, sind dem Verein willkommen. Ansprechpartnerin ist Michaela Rössing unter der Telefonnummer ☎ 01578 / 3854580.

Das Verhältnis zum Selmsdorfer SV 94 ist nach Auskunft von Rössing und Stutzky gut. Der Vorsitzende sagt: „Es ist ein gutes Miteinander mit dem SSV.“ Aus ihm heraus gründete sich der FC.

„Jetzt haben wir 131 Mitglieder, darunter etwa 100 Kinder“, erläutert Michaela Rössing. Die Trainer seien sehr engagiert. Die Nachfrage im Nachwuchsbereich ist groß. „Es wird gut angenommen“, sagt die Kassenwartin. Michael Stutzky kündigt an: „Wir werden noch eine G-Jugend-Mannschaft anmelden.“

Kontakt: ☎ 0173 / 5442134

Jürgen Lenz

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Freude über Geldspende von 1000 Euro / Appell an Unbekannte: Container sollten nicht als Abfallbehälter missbraucht werden.

09.02.2018

Die Polizei bittet um Zeugenhinweise zu Garteneinbrüchen in Grevesmühlen. Seit Anfang des Jahres verzeichnet die Kriminalpolizei vermehrt Einbrüche in die Gartenanlagen ...

09.02.2018

Ein 29-jähriger ist am Freitagnachmittag gegen 15.15 Uhr mit seinem Mercedes auf der A 20 in Höhe Grevesmühlen von der Fahrbahn abgekommen und gegen zwei Leitpfosten gefahren. Der Mann, eine 24-jährige Frau und ein zwei Jahre altes Kind blieben unverletzt.

09.02.2018