Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Nordwestmecklenburg Fachkräfte werden knapp
Lokales Nordwestmecklenburg Fachkräfte werden knapp
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:19 02.02.2016
Kerstin Suppan, Teamleiterin

„Die Entwicklung ist sehr positiv“, meint Kerstin Suppan, Teamleiterin der Agentur für Arbeit Grevesmühlen, mit Blick auf die aktuellen Zahlen. 1710 Frauen und Männer hatten sich im Januar arbeitslos gemeldet. Das waren saisonbedingt zwar 136 Personen mehr als im Dezember. Gegenüber dem Vorjahresmonat ging die Zahl der Erwerbslosen aber um 81 Personen zurück. Die Arbeitslosenquote sank in diesem Zeitraum von 7,6 auf 7,2 Prozent.

Auffällig ist nach Aussage von Suppan, dass viele Erwerbslose derzeit auch schnell wieder in Arbeit kommen. Selbst auf ältere Menschen trifft das immer häufiger zu. Denn auch Arbeitnehmer mit einem Alter von über 50 Jahren stellen Firmen heute manchmal sogar eher als so manchen jüngeren Menschen ein. Die Motivation und vor allem die Erfahrung, die sie mitbringen, sind da ausschlaggebend. „Hier hat bei den Firmen ein Umdenken eingesetzt“, so Grevesmühlens Arbeitsagentur-Teamleiterin.

Hinzu kommt, dass die Betriebe aufgrund der demographischen Entwicklung natürlich zunehmend den Druck verspüren, bei der Suche nach Arbeitskräften nicht nur auf die junge Generation zu setzen.

Immer augenscheinlicher wird nach Darstellung von Suppan vor allem im Handwerksbereich die Fachkräfteknappheit. Nach wie vor stehen der Agentur für Arbeit Mittel zur Verfügung, um hier unterstützend zu wirken. Denn bei entsprechenden Voraussetzungen können zum Beispiel Firmen bei einer betrieblichen Einzelumschulung Zuschüsse von der Agentur bekommen. Auf diese Weise wird den Erfordernissen des Arbeitgebers gerecht und der Arbeitnehmer kann schnell integriert werden.

299 offene Stellen sind momentan im Bestand der Arbeitsagentur in Grevesmühlen. Gesucht werden unter anderem Anlagenmechaniker, Berufskraftfahrer, Busfahrer, Dachdecker, Elektriker, Fliesenleger, Friseure, Köche, Hotel- und Restaurantfachkräfte, Kfz-Mechatroniker, Maschinenanlagenführer, Maurer, Sozialarbeiter, Sozialpädagogen, Trockenbauer und Erzieher.

Dirk Hoffmann

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Drei Wochen hat Angela Deutsch ihren Friseursalon in Klütz renovieren lassen.

02.02.2016

Mirco Friske (CDU) aus Herrnburg ist der neue Vorsitzende des Feuerwehrausschusses der Gemeinde Lüdersdorf.

02.02.2016

Stadtvertreter wollen nach 2007, 2009, 2011 und 2014 erneut an der Steuerschraube drehen.

02.02.2016
Anzeige