Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Nordwestmecklenburg Fahrerflucht nach Unfall am Badstüberbruch
Lokales Nordwestmecklenburg Fahrerflucht nach Unfall am Badstüberbruch
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:14 29.12.2015
Anzeige
Grevesmühlen

Die Polizei in Grevesmühlen sucht Zeugen, die einen Unfall am 21. Dezember gegen 17 Uhr nahe des ehemaligen VW-Autohauses beobachtet haben. Dort wurde eine junge Frau durch einen Autofahrer verletzt.

Wie die Polizei mitteilte, hatte die 26-Jährige die B 105 überquert, als ein blauer VW aus der Kleinen Seestraße nach rechts abbog. Das Fahrzeug berührte die Beine der jungen Frau, die durch den Aufprall stürzte. Der Fahrer, der etwa 20 bis 30 Jahre alt sein soll, entfernte sich vom Unfallort ohne sich um das Opfer zu kümmern. Die Frau wurde im Krankenhaus behandelt.

Wer kann Hinweise zu dem schlanken Fahrer zwischen 20 und 30 Jahren oder zum blauen VW, vermutlich Golf Variant, geben? Hinweise nimmt die Polizei in Grevesmühlen unter der Telefonnummer 038

81/7200, der 110 oder über die Internetwache unter • www.polizei.mvnet.de entgegen.

LN

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Die Rettungshundestaffel der DRK-Wasserwacht Nordwestmecklenburg ist bei einem bundesweiten Vergleich der innovativsten DRK-Projekte ausgezeichnet worden.

29.12.2015

Chefarzt Dr. Detlef Thiede vom Hanse-Klinikum Wismar mahnt zur Vorsicht im Umgang mit Silvesterknallern.

29.12.2015

Im Seehafen Wismar sind in diesem Jahr zehn Prozent mehr Güter über die Kaikante gegangen als 2014. Das sei das stärkste Wachstum aller deutschen Ostseehäfen, teilte Seehafen-Geschäftsführer Michael Kremp am Dienstag mit.

29.12.2015
Anzeige