Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Nordwestmecklenburg Fakten BürgerBahnhof
Lokales Nordwestmecklenburg Fakten BürgerBahnhof
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
13:12 15.06.2017

Historie: Über 100 Jahre alt ist der Bahnhof in Grevesmühlen. Der erste Zug hielt hier an, als am 1. Juni 1870 die Eisenbahnstrecke Lübeck-Grevesmühlen-Bad Kleinen in Betrieb genommen wurde. 1905 kam dann eine zweite Bahnlinie nach Klütz hinzu, die aber schon seit einigen Jahren nicht mehr existiert. Denn nach dem damaligen Ende des Klützer Kaffeebrenners 2005, der heute wieder als Schmalspurbahn zwischen Klütz und Reppenhagen verkehrt, waren im Jahr darauf auch die Gleise abmoniert worden. Damit war das endgültige Aus dieser einstigen Bahnstrecke besiegelt.

Kosten: Auch an dem alten Bahnhofsgebäude waren die Jahren nicht spurlos vorüber gegangen. Den Glanz früherer Jahre versprühte dieses Gemäuer schon lange nicht mehr. Es sah alles andere als ansehlich aus und schien dem Verfall preisgegeben. Das ist nun Geschichte. Etwa vier Millionen Euro hat die Modernisierung des Gebäudes, das die Stadt Grevesmühlen im Jahr 2013 von der Bahn gekauft hat, gekostet. 915 700 Euro waren es im ersten Bauabschnitt (Instandsetzung und Modernisierung Außenhaut inklusive Abdichtung) und 3,065 Millionen Euro im zweiten Bauabschnitt. Ein Großteil dieser Summe sind Fördermittel. So fließen 343 600 Euro an Leader-Mitteln, 480600 Euro an sogenannten ÖPNV-Mitteln – kommen ebenfalls von der Europäischen Union – und 1,648

800 Millionen Euro an Stadtebauförderungsmitteln in diese Baumaßnahme.

LN

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Christian Pegel am 19. Juni erwartet / Mieter des BürgerBahnhofs laden zu vielen Aktionen ein.

15.06.2017

Die Umbaumaßnahmen für die neuen Horträume in der Grundschule „Am Ploggensee“ in Grevesmühlen haben begonnen.

14.06.2017

Die Albanienhilfe Wismar gibt es 25 Jahre. Ein Internat in der Bergregion um Bishnica ist das wichtigste Projekt. Aktuell wird es vor Ort diskutiert.

14.06.2017
Anzeige