Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Nordwestmecklenburg Faschingstouristen sahen den König der Löwen und Tarzan
Lokales Nordwestmecklenburg Faschingstouristen sahen den König der Löwen und Tarzan
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:19 08.02.2016
Musicals standen im Mittelpunkt des GCC-Programms. Viele Tänzer zeigten Szenen aus dem König der Löwen. Fotos (5): Steffen Oldörp

Mit 18 Minuten Verspätung tanzte Jörg Bibow, Präsident des Grevesmühlener Carneval Clubs (GCC), am Sonnabend als Udo Lindenberg verkleidet zu „Sonderzug nach Pankow“ auf die Bühne des K2. Der Grund für den späteren Beginn der Faschingssause war der große Zuschauerandrang. Mehr als 400 Karnevalisten wollten den Höhepunkt der fünften Jahreszeit miterleben. Sie begrüßten das Udo Lindenberg-Double lautstark, freuten sich auf einen emotionalen und witzigen Abend und wurden nicht enttäuscht.

Das Motto der Riesenparty: „Der Löwe brüllt und Tarzan lacht, der GCC lädt zur Musicalnacht.“ Mit teilweise spektakulären Auftritten zu den Musicals Phantom der Oper, Tarzan, Aladin und König der Löwen, bei dem 49 Tänzer auf der Bühne standen, begeisterte der GCC die jubelnden Zuschauer. Die forderten vom Männerballett eine Zugabe und bekamen sie.

Nico Steinwede (28) aus Upahl war begeistert. „Ich finde es einfach großartig, wenn sich die Leute verkleiden und Spaß haben.“ Jasmin Zimmermann (19) kam aus Wismar zum Feiern nach Grevesmühlen.

„Eine wirklich gute Stimmung hier“, sagte sie strahlend vor Freude. Der Rehnaer Gunnar Mai (40) war das erste Mal beim Fasching in Grevesmühlen und fand den Abend „echt toll“. Daniela Drews (43) aus Parin war als Nonne verkleidet. Ihr Fazit: „Einfach klasse das Programm. Ich liebe die vielen verschiedenen Verkleidungen“, sagte sie. Einen ganz besonderen Abend erlebte Anastasia Wigger. Die 13-Jährige erfüllte sich einen Traum. Einmal vor großem Publikum aufzutreten, diesen Wunsch hat sie, seit sie Mitglied beim GCC ist. Als Tanzmariechen legte sie eine tolle Performance hin. Die Freude über diesen großen Moment war Anastasia ins Gesicht geschrieben. Ihr kullerten einige Tränen über die Wangen.

Steffen Oldörp

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Hansestadt will Haushaltsdefizit abbauen: Plus von 30000 Euro pro Jahr erwartet / Zuletzt wurden Entgelte vor fünf Jahren angehoben.

08.02.2016

In Sketchen erlebten die Feiernden Jesu Geburt, die Inquisition und die Zukunft als Ostseebad.

08.02.2016

Nach einem Einbruch in ein Einfamilienhaus, bei dem auch ein im Carport untergestellter Pkw gestohlen wurde, steht bei der Polizei ein Schaden von rund 40 000 Euro zu Buche.

08.02.2016
Anzeige