Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Nordwestmecklenburg Festparade im strahlenden Sonnenschein
Lokales Nordwestmecklenburg Festparade im strahlenden Sonnenschein
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:27 11.06.2016

Das 22. Grevesmühlener Stadtfest ist gestern erfolgreich mit einem großen Umzug und einer Feier in der Innenstadt gestartet. Schon bevor sich der traditionelle Festumzug am Börzower Weg um 11 Uhr in Bewegung setzte waren Massen von Menschen in der Innenstadt, die sich entweder schon einen Platz an der Strecke des Umzugs suchten oder noch schnell etwas in einem der Geschäfte kauften.

Begonnen hatte der Stadtfest-Sonnabend schon mit einem Freiluftgottesdienst um 10 Uhr vor der St. Nikolai-Kirche, an dem auch Sozialministerin Birgit Hesse (SPD) teilnahm. Sie saß später mit Grevesmühlens Bürgermeister Jürgen Ditz auch gemeinsam in einem Cabrio am Anfang des Umzugs durch die Stadt. Für Ditz ist es das letzte Stadtfest seiner Amtszeit, die im November endet.

Organisiert wurde das 22. Stadtfest in Grevesmühlen von einem Komitee und vielen Ehrenamtlern. Alexander Rehwaldt, Kulturbeauftragter der Stadt, war gestern Nachmittag hochzufrieden. „Besser könnte es fast nicht laufen. das Wetter spielt wunderbar mit“, sagte er. Auch Sven Schiffner, der am Marktplatz den aus der Wismarschen Straße kommenden Festumzug mit Frank Markwart moderierte war gestern begeistert. „Die Beteiligung aller Vereine und Firmen ist toll“, sagte er. Sein Skript zur Moderation aller Gruppen und Wagen hatte in diesem Jahr 54 Seiten. „Das ist ne Menge“, sagte er. Für ihn und Andreas Rehwaldt hat der Stadtfestumzug etwas von Karneval. „Es soll viel Musik sein, die Leute sollen feiern und es sollen viele Bonbons fliegen“, sagte Rehwaldt Schiffner freute sich auch, dass das neu angebotene Kinderfest mit Mitmachaktionen vor der Kirche gut von den Familien angenommen wurde. In einer Hüpfburg und mit den Akrobaten des Tigerparks Dassow konnten die Kinder sich dort richtig austoben.

Schon am Freitag wurde auf dem Martplatz die Eröffnung der Fußball-EM auf großer Leinwand gezeigt. Heute ist dort das erste Spiel der deutschen Nationalmannschaft zu sehen. „Wir haben dadurch vielleicht nicht mehr Besucher, aber auch nicht weniger, die zuhause vor dem Fernseher bleiben“, ist Sven Schiffner sicher, dass das Angebot dem Stadtfest nützt.

Nach dem großen Festumzug ging in der Innenstadt das Programm weiter, mit Konzerten auf der Bühne am Markt, mit einem Tanz- und Trachtenfest im Vereinshaus und mit einer gemeinsamen Modenschau des Friseurs Gädert und des Modehauses Dibu. Sowohl junge Männer als auch Frauen präsentierten als Models Sommerbekleidung und moderne wie festliche Frisuren.

Das Abendprogramm gestaltete gestern die Neue Deutsche Welle-Band „Juckreiz“ deren bekanntester Text wohl „hurra der Bus ist da, wir fahren an den FKK” war.

Heute wird es hingegen sportlich beim Stadtfest, das nach dem Wochenende noch für eine Woche weiter gefeiert wird.

Malte Behnk

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Das Gebäude, 1355 errichtet, wurde um das Jahr 1575 im Renaissancestil gestaltet und nachweislich seit 1648 als Weinhandlung genutzt.

11.06.2016

Am Wochenende lädt der Wismarer Tierpark zur Safari mit dem Fotoapparat ein.

11.06.2016

Auf der Insel Poel in Nordwestmecklenburg sind aktuell 31 Flüchtlinge gemeldet. Verärgert zeigte sich Bürgermeisterin Gabriele Richter (ptl.) in der Sitzung der ...

11.06.2016
Anzeige