Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Nordwestmecklenburg Feuerwehr bedankt sich bei Sponsoren
Lokales Nordwestmecklenburg Feuerwehr bedankt sich bei Sponsoren
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
21:28 21.12.2015
Nico Voigt, Frank Brauer, Ben-Luca Tandler und Felix Behring bedanken sich im Namen aller Grevesmühlener Feuerwehrkameraden für die tolle Unterstützung der Sponsoren. Quelle: Maik Freitag
Anzeige
Grevesmühlen

Der 100. Einsatz im Jahr 2015 der Freiwilligen Feuerwehr Grevesmühlen ist gerade Geschichte. Ein in Flammen stehender Stapler auf dem Gelände eines unmittelbar in der Nähe liegenden Baustoffhändlers musste von den Kameraden gelöscht werden. Nicht nur hier machte sich die gute Ausrüstung der freiwilligen Feuerwehr bemerkbar.

Dank der Unterstützung des seit 2008 bestehenden Fördervereins der Feuerwehr wurden in diesem Jahr gut 15000 Euro gesammelt, wovon nicht nur Schwimmwesten und eine Überwachungstafel für die Atemschutzgeräte einen Teil ausmachen, sondern auch ein mehrere Tausend Euro teures Einsatzboot (LN berichtete). Jetzt sagen die gut 30 Mitglieder des Fördervereins einmal Danke an alle, die auch in diesem Jahr wieder die Feuerwehr mit finanziellen Spenden unterstützt haben.

„Wir waren wirklich viel unterwegs, haben aber auch viel erreicht. Das ist nicht selbstverständlich“, erklärte Nico Voigt, stellvertretender Vorsitzender des Fördervereins. Er und sein Vorsitzender Frank Brauer sowie die beiden jungen Löschmeister Felix Behring (8) und Ben-Luca Tandler (6) hatten sich getroffen, um gemeinsam allen Sponsoren zu danken. „Wir haben etwa 40 Privatpersonen und Firmen gefunden, die uns unterstützten. Wir hoffen, dass das auch 2016 so weitergeht“, sagte Nico Voigt. Dazu wolle sich der Förderverein mit dem Vorstand der Feuerwehr im neuen Jahr zusammensetzen und beraten, was dazu nötig sei.

Gleichzeitig solle weiter an der Ausbildung der Jugendwehr und der jungen Löschmeister — Mädchen und Jungen im Alter von sechs bis zehn Jahren — gearbeitet werden. Während sich die elf Kinder starke Gruppe der jungen Löschmeister ab dem 13. Februar 2016 wieder jeden zweiten Sonnabend im Monat von 9.30 bis 11 Uhr im Gerätehaus trifft, werden die Jugendlichen das jeden Freitag von 16 bis 17 Uhr tun. „Wer gerne mal dabei sein möchte, kann jederzeit vorbeischauen“, sagte Nico Voigt. Der Nachwuchs liege dem Förderverein besonders am Herzen. Deshalb ging es auch zum Jahresabschluss in ein benachbartes Spieleparadies, wo die Knirpse nach Belieben toben durften und so das Gemeinschaftsgefühl vertieften.

„Ohne Nachwuchs geht es nicht. Und Spaß sollen sie auch haben. Das gehört zum Jahresende einfach dazu“, erklärte Nico Voigt, der die Freiwillige Feuerwehr auch im kommenden Jahr wieder in einem sehr guten Zustand sieht, wie er sagte.

Spenden für den guten Zweck
Feuerwehren sollen auch mit der diesjährigen LN-Weihnachtsaktion „Hilfe im Advent“ unterstützt werden. Geld gesammelt wird für die drei Jugendwehren in Grevesmühlen, Schönberg und Kalkhorst. Die Grevesmühlener Jugendlichen wollen einer Berufsfeuerwehr in Berlin einen Besuch abstatten und den Kameraden über die Schulter schauen, die beiden anderen Gruppen wollen in Übungsmaterialien wie Schläuche investieren. Ein Teil der Spenden kommt auch der Grevesmühlener Flüchtlingshilfe „bleib.mensch“ — eine Initiative mit mehr als 50 Ehrenamtlichen — zugute. Sie haben Patenschaften von Flüchtlingen in Mallentin und Grevesmühlen übernommen, begleiten sie zu Ärzten und Behörden.
Die aktuelle Spendensumme liegt momentan bei 4687 Euro. Ein herzliches Dankeschön geht auch an alle anonymen Spender.
Spendenkonten:









IBAN DE38140510001006017050

Empfänger: Flüchtlingsrat
Mecklenburg-Vorpommern e.V.

Verwendung: „Hilfe im Advent“

IBAN DE85140613082424242424
Empfänger: OZ-Weihnachtsaktion Verwendung: „Hilfe im Advent“

Maik Freitag

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Landkreis hat 44 Flüchtlinge kurzfristig untergebracht / Nächste Woche werden weitere Bewohner erwartet.

21.12.2015

Ein ereignisreiches Jahr liegt hinter den Schülern und Lehrern der Kreismusikschule „Carl Orff“. Es war das Jahr ihres 25-jährigen Bestehens mit unzähligen Auftritten, Workshops und Jubiläumskonzerten.

21.12.2015

Leitungen und Straßen für 79 Grundstücke in Groß Schwansee sind fertig.

21.12.2015
Anzeige