Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Nordwestmecklenburg Feuerwehr erhält neues Fahrzeug
Lokales Nordwestmecklenburg Feuerwehr erhält neues Fahrzeug
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
19:24 14.06.2016
Freude übers lang ersehnte Geld für die Freiwillige Feuerwehr in Schönberg bei Wehrführer Jörn Stange, Innenminister Lorenz Caffier (CDU), dem Stellvertreter der Landrätin, Mathias Diederich, und Bürgermeister Lutz Götze (SPD-Fraktion, v. l. n. r.). Quelle: Jürgen Lenz

Ein Feuerwehrfahrzeug Baujahr 1987, das nicht mehr dem Stand der Technik entspricht, immer wieder repariert werden muss und für das nicht mehr alle Ersatzteile verfügbar sind: Damit muss die Freiwillige Feuerwehr Schönberg bald nicht mehr ausrücken, um Menschen in Stadt und Umgebung zu helfen. Sie bekommt ein neues, modernes Hilfeleistungslöschgruppenfahrzeug. Es eignet sich sowohl für Löscheinsätze als auch für technische Hilfeleistungen. Kosten: rund 350000 Euro.

Das Land Mecklenburg-Vorpommern und der Landkreis Nordwestmecklenburg steuern je 116660 Euro bei. Innenminister Lorenz Caffier (CDU) überreichte jetzt den lang ersehnten Fördermittelbescheid an den Schönberger Bürgermeister Lutz Götze (SPD-Fraktion) – und der an Wehrführer Jörn Stange. Der Landkreis gab seine Zusage bereits im vorigen Jahr.

Dass das Geld gut investiert ist, da waren sich alle Vertreter der Stadt, des Kreises, des Landes und der 52 Mitglieder starken Einsatzabteilung der Schönberger Wehr einig. „Die Angehörigen der Feuerwehren können Menschen oft nur unter großer Gefahr für das eigene Leben retten. Die Bereitstellung moderner Einsatzmittel ist deshalb auch kein technischer Selbstzweck, sondern dient dem Schutz der Bevölkerung und der Einsatzkräfte gleichermaßen“, sagte Caffier. Die Aussonderung veralteter Technik und ein Fuhrpark, der den örtlichen Verhältnissen und Einsatzschwerpunkten angepasst ist, sei in einer Gemeinde oder Stadt genauso wichtig, wie das Ehrenamt. Dabei sei die finanzielle Unterstützung des Landes aber auch „ein Stück Dank an diejenigen, die ehrenamtlich tätig sind.“ Übers neue Fahrzeug sagt Jörn Stange: „Es hat den neuesten Stand der Technik und auch einen besseren Insassenschutz.“ Es sei auch für Einsätze auf der A 20 gedacht. Das sei eine Maßgabe gewesen, unter der das Innenministerium die Investition gefördert hat. Das Fahrzeug werde jetzt europaweit ausgeschrieben. Der Auftrag zum Bau könne voraussichtlich im August ausgelöst werden. Der Antrag auf Zuschüsse laufe seit 2013. „Es zog sich etwas in die Länge, weil die finanziellen Mittel nicht so locker sitzen“, meinte Lutz Götze. Jürgen Lenz

LN

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Seit 2013 gibt es zwei Beratungsstellen in Nordwestmecklenburg / Kontaktzahlen entwickeln sich stabil / Kreistag spricht sich für ein Fortführen aus.

14.06.2016

Zum 13. Mal hatte die Tanz- und Trachtengruppe Grevesmühlen zu ihrer während des Stadtfestes schon traditionellen Veranstaltung „Gemeinsames Tanzen“ eingeladen.

14.06.2016

Ein besinnliches Mittsommernachtsspektakel wird am Sonnabend, dem 18. Juni, auf Schloss Plüschow zu erleben sein.

14.06.2016
Anzeige