Volltextsuche über das Angebot:

4 ° / -4 ° wolkig

Navigation:
Flüchtlinge: Polizei räumt mit Gerücht auf

Grevesmühlen Flüchtlinge: Polizei räumt mit Gerücht auf

Messerattacke auf Verkäuferin nicht bestätigt / Kleiderbörse dankt für Spenden.

Voriger Artikel
DRK-Verdienstorden für Thomas Agerholm
Nächster Artikel
Entlanghangeln zwischen Zaun und Bahndamm

Angela Engel (55)

Grevesmühlen. In Grevesmühlen macht dieser Tage das Gerücht die Runde, dass ein Flüchtling eine Verkäuferin am vergangenen Mittwoch in einem Sozialkaufhaus in der Stadt mit einem Messer angegriffen haben soll, weil er den Preis für ein gebrauchtes T-Shirt — zwei Euro — nicht bezahlen wollte. Polizisten sollen ihn später mit Handschellen abgeführt haben, heißt es.

Nach Recherchen der Lübecker Nachrichten in der Kleiderbörse des Arbeitslosentreffs in der Rosa-Luxemburg-Straße sowie im Rot-Kreuz-Speicher in der August-Bebel-Straße bestätigte sich der Fall nicht.

Auch Polizeisprecherin Nancy Schönenberg ist kein derartiger Fall bekannt.

Angela Engel, Leiterin der Kleiderbörse des Arbeitslosentreffs, und ihre Mitarbeiter hätten bisher keine schwerwiegenden, negativen Erfahrungen mit Flüchtlingen gemacht, wie sie erzählt. Zwar sei es schon zu Diskussionen gekommen, als es um den Umtausch von Kleidung ging, aber der ist in dem Haus generell ausgeschlossen. „Da mache ich auch keine Unterschiede zu den Einheimischen. Auch Flüchtlinge dürfen die Ware nicht umtauschen“, erklärt sie.

Auch räumt die 55-Jährige mit dem Gerücht auf, dass die Flüchtlinge kein Geld für die Kleidung zahlen müssen. „Sie zahlen genauso wie alle anderen“, stellt sie klar.

Angela Engel will es nicht versäumen, sich bei allen Spendern zu bedanken. „Die Hilfsbereitschaft ist sehr groß“, sagt sie sich freuend. Viele Sachen würden aber noch gebraucht: Herrenschuhe in allen Varianten und Größen, Kinderschuhe und Kinderkleidung, vor allem Sachen für Jungs, Reisetaschen und Koffer. Gerade bei Letztgenannten sei laut Angela Engel der Bedarf gestiegen. Viele Flüchtlinge, so erzählt sie, würden Koffer und Taschen kaufen, bevor es für sie weiter auf Reisen geht.

Abgegeben werden können die Spenden — keine Möbel — direkt in der Rosa-Luxemburg-Straße. Nach Absprache würden Mitarbeiter die Kleidung auch von zu Hause abholen, merkt Angela Engel an. Die Kleiderbörse geht über Weihnachten in die Winterferien; geschlossen ist vom 24. Dezember bis 3. Januar.

Jana Franke

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Reporter vor Ort

In einer fortlaufenden Galerie zeigen wir Ihnen jeden Tag die wichtigsten Bilder aus Lübeck und den umliegenden Kreisen. An dieser Stelle finden Sie die Galerie für den November 2016.

Sollten die Weihnachtsmärkte länger geöffnet haben?

  • Hochzeitszauber
    Tipps und Tricks zum Planen und Organisieren Ihrer Hochzeit. Ob Location, Dekoration, Trauringe, Flitterwochen, Catering - hier finden Sie Informationen und kompetente Ansprechpartner in und um Lübeck für Ihre Traumhochzeit.

    Tipps und Tricks zum Planen und Organisieren Ihrer Hochzeit. Ob Location, Dekoration, Trauringe, Flitterwochen, Catering - hier finden Sie Informat... mehr

  • Reisetipps
    In unserem Reiseportal finden Sie viele Tipps & Tricks für Reisende und Urlauber.

    In unserem Reiseportal finden Sie viele Tipps & Tricks für Reisende und Urlauber. mehr

  • Events & Veranstaltungen
    Was? Wann? Wo? Hier finden Sie die Veranstaltungen und Events in Ihrer Nähe.

    Was? Wann? Wo? Hier finden Sie die Veranstaltungen und Events in Ihrer Nähe. mehr

  • Essen und Trinken
    Hier erfahren Sie alles rund um die Themen Essen und Trinken. Neue Rezepte und Tipps, worauf muss ich bei den Lebensmitteln achten, wo finde ich ausgefallene Restaurants und welcher Wein passt wozu.

    Hier erfahren Sie alles rund um die Themen Essen und Trinken. Neue Rezepte und Tipps, worauf muss ich bei den Lebensmitteln achten, wo finde ich au... mehr

Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
Termine

Ausstellungen, Theater, Konzerte und vieles mehr in Lübeck und Umgebung.