Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Nordwestmecklenburg Förderantrag für Haltestellen
Lokales Nordwestmecklenburg Förderantrag für Haltestellen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:10 08.02.2018
Boltenhagen/Damshagen

Die Gemeinde Ostseebad Boltenhagen will für das Jahr 2019 Fördermittel beantragen, um weitere Bushaltestellen zu erneuern. Darauf haben sich die Gemeindevertreter in der jüngsten Sitzung geeinigt.

Bis zum 30. März dieses Jahres müssten die entsprechenden Anträge abgegeben werden, hieß es. Das Ostseebad Boltenhagen will Mittel für zwei neue Exemplare einwerben. Laut Bürgermeister Christian Schmiedeberg müsse pro Haltestelle mit rund 15000 Euro gerechnet werden. In den Jahren 2016 und 2017 wurden auf diese Weise bereits zehn Busstopps im Ort erneuert. Auch in diesem Jahr kommen zwei moderne Wartestände dazu.

Die Gemeinde Damshagen hat sich hingegen dafür entschieden, auf eine Förderung für Bushaltestellen zu verzichten. „Es ist nicht erforderlich. Wir sehen momentan keinen Bedarf“, sagt Bernd Anders, stellvertretender Bürgermeister. Schon für dieses Jahr hatte Damshagen von einem derartigen Subventionsantrag abgesehen.

Die klamme Gemeinde will das Geld, das für den Eigenanteil zu entrichten wäre, anderswo einsetzen.

Daniel Heidmann

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Veranstaltung in Dorf Mecklenburg stellt Handwerk vor.

08.02.2018

Freilichtmuseum Groß Raden bietet zweitägige Workshops an.

08.02.2018

Bei dem Vorfall auf der A 20 wurde niemand verletzt.

08.02.2018