Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Nordwestmecklenburg Foto-Ideen aus dem Landkreis prämiert
Lokales Nordwestmecklenburg Foto-Ideen aus dem Landkreis prämiert
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
19:13 04.10.2016
Diese akrobatische Darbietung hielt Michael Weise (49) aus Damshagen im Bild fest und gewann in der Kategorie Menschen. An der Preisverleihung konnte er nicht teilnehmen.

Der Konferenzsaal der Malzfabrik in Grevesmühlen wurde zur großen Bühne der Hobbyfotografen. Bei der Kreisfotoschau des 31. Kreisfotowettbewerbs standen sie im Rampenlicht.

Zur Galerie
Kreisfotowettbewerb: 76 Akteure reichten insgesamt 267 Fotos ein.

267 Fotos waren in diesem Jahr von 76 Akteuren an der Kamera eingereicht worden. Mit dieser Teilnehmerzahl ist Udo Meier, Vorsitzender des ausrichtenden Fotoclubs ’82 aus Grevesmühlen, zufrieden. Besonders freute er sich, dass sich wieder mehr Kinder und Jugendliche an diesem Wettbewerb beteiligt hatten. Von der Regionalen Schule „Am Wasserturm“ aus Grevesmühlen waren es sieben Schülerinnen und Schüler aus der Arbeitsgemeinschaft „Fotografie“, die Arbeiten einreichten. Bei den Organisatoren gab das den Anstoß, im kommenden Jahr alle Schulen zur Teilnahme am Wettbewerb aufzurufen.

Nordwestmecklenburgs Landrätin Kerstin Weiss wies in ihrer Rede auf die lange und sehr schöne Tradition dieses Wettbewerbs hin. Sie dankte den Organisatoren und Akteuren, ehe sie zusammen mit Udo Meier am Tag der Deutschen Einheit selbst einige Prämierungen vornahm. Den Sonderpreis der Landrätin übergab sie an den 61-jährigen Rütinger Karsten Böhnke für seine Aufnahme des Antonia-Lutopia Orchesters bei einem Auftritt in Lindow.

Besichtigt werden kann die Fotoschau mit ihren insgesamt 80 Bildern noch bis Ende Dezember.

Die Preisträger

Kategorie Menschen: 1. Michael Weise (49, Damshagen), 2. Gerd Falk (61, Wismar), 3. Michael Dittmer (36, Mühlen Eichsen); Anerkennung: Michael Dittmer

Kategorie Architektur/Landschaft: 1. Manfred Kumbier (61, Gadebusch), 2. Helmut Strauß (69, Grevesmühlen), Anerkennungen: Gerd Falk, Helmut Strauß

Kategorie Flora & Fauna: 1. Gerd Falk, Thomas Witter (55, Groß Woltersdorf), 3. Kristin Janicke-Carnein (29, Wismar) Kategorie Kreativ: 1. Thomas Witter, 2. Werner Kehl (67, Brüsewitz), 3. Margrit Hintsche (62, Gadebusch), Anerkennung: Henning Palm (27, Klütz), Erika Loerzer (76, Boltenhagen) Anerkennung Wasser: Udo Meier (54, Grevesmühlen) Sonderpreis der Landrätin: Karsten Böhnke (61, Rüting); Sonderpreis der Sparkasse: Michael Dittmer; Sonderpreis der Stadt Grevesmühlen: Udo Meier;

Sonderpreis des Heimatvereins: Hermann Heuer (74, Grevesmühlen); Sonderpreis der Stadt Wismar: Thomas Witter; Sonderpreis des Zweckverbands: Margrit Hintsche

Dirk Hoffmann

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Wegen eines Streits um das Familienauto hat ein 35-Jähriger beinahe das Haus seiner Eltern in Grevesmühlen in Brand gesetzt.

04.10.2016

Am Sonnabend war der internationale Tag des Kaffees. Ein Grund für uns, hinter die Kulissen der Norddeutschen Kaffeewerke in Upahl zu blicken. Dort wird Kaffee gekocht - im großen Stil.

03.10.2016

Ernst Drummer hat nach 27 Jahren seine Firma übergeben / Moritz Faasch (23) leitet jetzt den Betrieb.

01.10.2016
Anzeige