Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Nordwestmecklenburg Freibadverein im Einsatz
Lokales Nordwestmecklenburg Freibadverein im Einsatz
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:24 21.10.2017
Waldemar Gerull, Schatzmeister des Freibadvereins, beim Verlegen eines Stromkabels auf dem Außengelände. Quelle: Foto: M. Prochnow

Gelungener Neustart beim Grevesmühlener Freibadverein: Nach dem Umbruch vor wenigen Wochen und dem Ausscheiden einiger Mitglieder konnte der Vorsitzende Benny Andersson gestern etliche Helfer beim Herbstputz auf der Anlage am Ploggensee begrüßen. Mehr als zehn Männer, Frauen und Kinder standen pünktlich um 9 Uhr auf dem Vereinsgelände. „Ich freue mich, dass so viele gekommen sind, aber wir brauchen natürlich noch mehr Mitglieder“, so der Vorsitzende. Unter anderem wurde ein Stromkabel auf dem Gelände verlegt, um bei Großveranstaltungen flexibler bei der Stromversorgung zu sein.

Wieder mit dabei war auch Torsten Staben. Der Landwirt gehört seit Jahren zu den Unterstützern des Vereins. „Aber im vergangenen Jahr hatte ich einfach keine Zeit, aber wenn ich helfen kann, dann bin ich auch dabei. Auf den Feldern sind wir trotz des schlechten Wetters gut im Zeitplan, deshalb habe ich endlich wieder Zeit für den Verein.“ In den nächsten Tagen beginnen die Arbeitsgruppen des Freibadvereins mit ihrer Tätigkeit, unter anderem wird die Badewannenregatta vorbereitet.

LN

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Fast 40 Jahre war die Lübecker Band vor allem im Auftrag des King of Rock’n’Roll unterwegs. Jetzt hören die Thunderbirds auf. Doch zuvor lassen sie es am Montag, 30. Oktober, ab 20 Uhr im „Funambules“ an der Obertrave bei einem Abschiedskonzert noch einmal krachen.

21.10.2017

Das Gotteshaus in Lübsee ist stark beschädigt / Arbeiten in Börzow fast beendet.

21.10.2017

Die Insel Poel gibt sich einen Rahmenplan und sagt, wo die Entwicklung hingehen soll.

21.10.2017
Anzeige