Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Nordwestmecklenburg Fußball-Fans erleben Tor-Festival in Wembley
Lokales Nordwestmecklenburg Fußball-Fans erleben Tor-Festival in Wembley
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
21:01 15.01.2018
Fußball-Fans aus Gadebusch, Lüdersdorf und Schwerin haben im Wembley-Stadion ein 4:0 von Tottenham gegen Everton erlebt. Quelle: Foto: Maik Freitag
Grevesmühlen

Das Wembley-Stadion besuchten hiesige Fußball-Fans. Wembley – ein Name mit Geschichte. Ein Tor aus dem Jahre 1966 beschäftigt bis heute die Fußball-Fans. Damals schoss im Londoner Wembleystadion Geoffrey Hurst ein umstrittenes Tor im WM-Finale, das Deutschland dann mit 2:4 verlor. Am Wochenende wandelten 14 Gadebuscher, Lüdersdorfer und Schweriner Fußballfans auf den Spuren dieses Spieles und besuchten das „neue“ Wembley, 2007 eröffnet. Beim Spiel der Tottenham Hotspurs gegen den FC Everton sahen die Reisenden gleich vier Tore, denn der Gastgeber, der für eine Saison ins Wembleystadion auswich, siegte klar und deutlich. „Es war ein tolles Spiel. Vor allem hat Harry Kane gleich zwei Tore gemacht“, erklärte der Gadebuscher Tony Kruse. Auch der Lützower Mattes Kollmorgen war begeistert: „Es war ein fantastisches Spiel und ein noch besseres Wochenende“, sagte der 28-Jährige. Denn bevor es ins Wembley-Stadion ging, schaute sich die Reisegruppe die wichtigsten Sehenswürdigkeiten an und besuchte den Buckingham Palace, die Tower Bridge und auch das neue im Bau befindliche Stadion der Tottenham Hotspurs. „Es war ein tolles Wochenende, selbst das Wetter spielte mit", sagte Maik Neidhard Kollmorgen. Nachdem nach dem Spiel dann auch ein Pub für Unterhaltung sorgen durfte, ging es gestern Nachmittag aus der britischen Hauptstadt nach drei Tagen wieder zurück nach Hamburg und von dort in die Heimatorte. Bereits im vergangenen Jahr war ein Großteil der London-Besucher nach Liverpool gefahren, um dort die Mannschaft von Jürgen Klopp zu unterstützen. Auch im kommenden Jahr soll es wieder auf die Reise gehen. Das Ziel steht jedoch nicht fest. „Im kommenden Jahr würde ich vielleicht gerne nach Madrid. Mal sehen, was es wird“, so der Lützower Maik Szymanski.

Mekka des Fußballs

Das neue Wembley-Stadion ist 2007 fertiggestellt worden. Es fasst rund 90000 Zuschauer.

Es ersetzt das alte Wembley. Das englische Nationalstadion, das auch Austragungsort für die Olympischen Spiele 1948 war, wurde 1923 eröffnet. Kapazität: 127000 Zuschauer. Bis zum Jahr 2000 fanden alle Pokalfinalspiele hier statt.

Maik Freitag

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Einige Bürger von Alt Greschendorf trauten ihren Augen nicht, als sie am vergangenen Wochenende die neuen Ortsschilder entdeckten.

15.01.2018

Die Vorbereitungen für den Hilfstransport im Mai sind längst angelaufen.

15.01.2018

2876,71 Euro wurden im Nordwestkreis verteilt.

15.01.2018
Anzeige