Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Nordwestmecklenburg Gägelow verhandelt mit Wismar
Lokales Nordwestmecklenburg Gägelow verhandelt mit Wismar
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:10 03.11.2017
Gägelow/Wismar

Wismars Verwaltungsspitze ist mit drei Umlandgemeinden im Gespräch, die von der Hansestadt verwaltet werden oder eine Verwaltungskooperation mit ihr schließen wollen. Wie Bürgermeister Thomas Beyer (SPD) informierte, handelt es sich um Gägelow, Zierow und Barnekow. Allerdings biete die Kommunalverfassung von Mecklenburg-Vorpommern wenig Spielraum für solche Anliegen. „Es gibt nicht so viele Möglichkeiten, von denen beide Seiten profitieren können“, sagte Beyer. Die Stadt habe drei Varianten geprüft. Eine sei, ein Amt Wismar zu bilden mit der Hansestadt als geschäftsführende Gemeinde. „Bei dieser Variante wäre der Status als große kreisangehörige Stadt berührt, den wollen wir aber nicht aufgeben“, erklärte Beyer. Eine andere Möglichkeit sei, eine Verwaltungsgemeinschaft zu bilden und mit Verträgen eine Kooperation zu versuchen. Voraussetzung für diese Variante sei, dass mehrere Gemeinden eine amtsfreie Gemeinde bilden müssen. „Uns scheint, dass diese Möglichkeit am ehesten umzusetzen wäre“, sagt Beyer.

Nur der Vollständigkeit halber erwähnte der Bürgermeister auch die Möglichkeit der Eingemeindung, die würde aber niemand in Betracht ziehen.

hw

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Die Hansestadt und ihre Umlandgemeinden wollen ein Siedlungskonzept entwickeln, das festlegen soll, wie die Flächen im Stadt-Umland-Raum genutzt werden können.

03.11.2017

Stillhalten bis zum endgültigen Urteil / Nahbus: Schülerverkehr gesichert.

03.11.2017

Der Gewerbeverein Grevesmühlen zeichnet die beste Idee aus.

03.11.2017