Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Nordwestmecklenburg Gebühren auf 20 Jahre berechnet
Lokales Nordwestmecklenburg Gebühren auf 20 Jahre berechnet
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
21:10 14.12.2017
Grevesmühlen

Wie die OZ gestern berichtete, werden die Grabstätten auf dem Friedhof in Grevesmühlen teurer. Der genannte Betrag von 2100 Euro für eine Urnengemeinschaftsanlage (zwei Urnen) inklusive Pflege durch den Friedhofsträger gilt für 20 Jahre, erklärte Manuela Luckow von der Friedhofsverwaltung Grevesmühlen. Dieser müsse einmalig bei Erwerb gezahlt werden. Hintergrund: Die Ruhefrist für ein Urnengrab beträgt 20 Jahre. Wird auf der Anlage vor Ablauf dieser Frist die zweite Urne beigesetzt, muss für die bereits abgelaufene Zeit ein sogenannter Nachkauf erfolgen – 105 Euro für 365 Tage. „Dieser Betrag wird auf den Tag genau berechnet“, erläutert Manuela Luckow.

Die neuen Gebühren gelten ab dem 1. Januar. „Der Kirchengemeinderat sieht die Notwendigkeit für diesen Schritt“, sagt Pastorin Maria Harder. Die letzte Anhebung für die Friedhofsunterhaltungsgebühr würde zehn Jahre zurückliegen. Die Friedhofsgebührenordnung für den Grevesmühlener Friedhof ist das letzte Mal vor 20 Jahren angepasst worden.Internet: www.nikolaikirche-grevesmuehlen.de

jf

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Bundespolizei zu Unglück in Wismar: Bis zu 8000 Volt Reststrom hätten schnellere Bergung verhindert.

14.12.2017

Training soll Unsicherheit verringern.

14.12.2017

Büromöbelhersteller baut in Schönbergs Nachbarstadt eine Halle.

14.12.2017