Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Nordwestmecklenburg Gebühren für Müllabfuhr sinken
Lokales Nordwestmecklenburg Gebühren für Müllabfuhr sinken
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
22:22 08.11.2013
Stefan Lösel
Grevesmühlen

Die Müllgebühren des Abfallwirtschaftsbetriebes (AWB) des Landkreises sinken im kommenden Jahr. Wie Stefan Lösel, Leiter des AWB, im Umweltausschuss des Kreistages am Donnerstag mitteilte, werde sich die Gesamtsumme der Müllgebühren um 2,4 Prozent verringern. Grund für die Senkung sei laut Lösel, dass sich die Kosten nicht in dem Maß erhöht haben, wie erwartet. Zu Beginn des Jahres mussten einige Leistungen, die der Abfallwirtschaftsbetrieb einkauft, neu ausgeschrieben werden. Das wurde nicht so teuer, wie angenommen. Außerdem hat der Abfallwirtschaftsbetrieb im Jahr 2012 einen Überschuss von rund 117 000 Euro erwirtschaftet. Diese Summe wird für 2014 gebührenmindernd eingesetzt.

Im Einzelnen gestaltet sich die Gebührenkalkulation jedoch unterschiedlich. So sinkt die Gebühr für die Entleerung einer 60-Liter-Tonne von 3,48 Euro auf 3,12 Euro, für einen 120-Liter-Behälter von 4,92 auf 4,44 Euro und für einen 240-Liter-Behälter von 7,20 Euro auf 6,60 Euro. Für die Mitnahme eines Abfallsackes werden fünf statt bisher sechs Euro fällig. Die monatliche Grundgebühr für die Behälter steigt jedoch im Durchschnitt. Für 60-Liter-Tonnen bleiben 0,72 Euro bestehen, Für 120-Liter-Tonnen steigt die Gebühr von 1,56 Euro auf 1,68 Euro, für 240-Liter-Behälter werden 1,68 Euro statt 1,56 Euro fällig, für 240-Liter-Behälter 4,32 statt 4,08. Auch die Sperrmüllabfuhr zum Wunschtermin kostet ab 1. Januar 10 Euro statt bisher 5,76 Euro. Ohne Wunschtermin können Bürger weiterhin zweimal im Jahr die kostenlose Abfuhr beantragen.

Ab 2015 plant der AWB zudem die Einführung einer Biotonne, weil Bioabfälle dann getrennt erfasst werden müssen. Das Angebot sei freiwillig. Die Kosten für die Tonne könnten laut Lösel zwischen 35 und 50 Euro liegen.

LN

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Dr. Knut und Sylvia Göllnitz haben die Praxis in Hohen Schönberg von seinen Eltern übernommen. Pferde und Kleintiere sind ihre Spezialgebiete.

08.11.2013

41 Rettungsschwimmer der Deutschen Lebens-Rettungs-Gesellschaft (DLRG), die im Sommer den Strand vom Ostseebad Boltenhagen bewachen, haben an einem 25-Stunden-Schwimmen teilgenommen, ...

08.11.2013

Polizisten führten Fahrradkontrolle am Gymnasium in Grevesmühlen durch.

08.11.2013
Anzeige