Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Nordwestmecklenburg Gedenken an ausländerfeindliche Ausschreitungen in Rostock
Lokales Nordwestmecklenburg Gedenken an ausländerfeindliche Ausschreitungen in Rostock
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:09 25.08.2012
rostock

Die Initiatoren brachten auch eine Gedenktafel am Rathaus an. Bis zum Abend sind weitere Aktionen geplant: Eine Demonstration nach Lichtenhagen sowie eine weitere Kundgebung nebst Konzert.

1992 war es in der Rostocker Plattenbau-Vorstadt, wo Asylbewerber untergebracht waren, zu den schlimmsten fremdenfeindlichen Ausschreitungen der deutschen Nachkriegsgeschichte gekommen.

Als nach mehrtägiger Randale mit Steinwürfen und Brandsätzen ein Teil des sogenannten Sonnenblumenhauses brannte, konnten sich rund 150 Menschen im Gebäude erst in letzter Minute retten. Die Bilder gingen um die Welt.

LN

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Grevesmühlen - Für den Landkreis Nordwestmecklenburg wird eine neue Gleichstellungsbeauftragte gesucht. Sylvia Bruse gibt ihre Tätigkeit aus persönlichen Gründen auf.

24.08.2012

Ein Autofahrer hat bei Gadebusch versucht, in einer Kurve einem Skaterfahrer auszuweichen und ist dabei mit einem entgegenkommenden Fahrzeug zusammengestoßen. Drei Kinder und zwei Erwachsene wurden leicht verletzt.

24.08.2012

Stadtvertreter aus mehreren Fraktionen kritisieren Schönbergs Bürgermeister Michael Heinze (Die Linke), nachdem Marco Lau (Liberale Wählergemeinschaft Schönberg, LWS) nicht mehr als Vertreter der Stadt zu Vorstandssitzungen des Badeteichvereins eingeladen wird, dem Heinze vorsteht.

22.08.2012