Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Nordwestmecklenburg Geld soll in Kindertagesstätten fließen
Lokales Nordwestmecklenburg Geld soll in Kindertagesstätten fließen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:23 24.07.2017

62 318 Euro hat die Landesregierung dem Amt Gevesmühlen-Land bereitgestellt. Mittel, die aufgrund des Wegfalls des Betreuungsgeldes zur Verfügung stehen.

Welche Gemeinde im Amt Grevesmühlen-Land welche Summe bekommt, das ergibt sich aus der Zahl der Kinder, die zum Stichtag 31. Dezember 2015 in der jeweiligen Gemeinde betreut wurden.

In der Gemeindevertretung Upahl ist das am Donnerstag ein Tagesordnungspunkt. Aus dem Verteilungsschlüssel für die 62 318 Euro hat sich ergeben, dass Upahl für die 89 zum Stichtag betreuten Kinder 3434 Euro erhält. Die höchste Summe im Amtsbereich bekommt die Stadt Grevesmühlen (32374 Euro, 839 Kinder).

Die Verwendung der 3434 Euro wird am Donnerstag diskutiert – es gibt zwei Vorschläge. Der erste Vorschlag sieht vor, die Verteilung aufgrund der Zahl der aktuell betreuten Upahler Kinder vorzunehmen. In den Einrichtungen bzw. in der Tagespflege werden 82 Mädchen und Jungen aus dem Bereich Upahl betreut. Pro Kind gäbe es einen Zuschuss von 41,88 Euro. So würde zum Beispiel die DRK-Kita in Upahl für 22 Kinder 921 Euro erhalten, die Kita Rüting für elf Kinder 460 Euro.

Vorschlag Nummer zwei bezieht sich darauf, dass die Gemeinde mit der vom DRK betriebenen Kindertagesstätte „Die kleinen Landmäuse“ auf ihrem Gebiet eine Einrichtung zum Sicherstellen des bedarfsgerechten Angebotes für die Kindertagesbetreuung vorhält. Die Tagespflegen ergänzen mit ihren Diensten in Sievershagen dieses Angebot. Daher – so der Vorschlag Nummer zwei – sollten die zusätzlichen Landesmittel dort für das Verbessern der Kindertagesbetreuung eingesetzt werden. Finanziell würde dies bedeuten, dass die DRK-Kita 2698 Euro bekäme, die Tagespflegen 490 bzw. 245 Euro.

Auch in anderen Gemeinden wird die weitere Vergabe der vom Land bereitgestellten Gelder in den Gemeindevertretungen diskutiert. Insgesamt hat Nordwestmecklenburg 516764 Euro vom Land bekommen, die an die kreisangehörigen Städte und Gemeinden zweckgebunden weitergeleitet werden. Im Amtsbereich Grevesmühlen-Land bekommt zum Beispiel die Gemeinde Gägelow 8566 Euro.

Sitzung: 27. Juli, 19 Uhr, Gemeindezentrum in Upahl

LN

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Spielsucht als Grund für Straftaten / 34-jähriger Angeklagter hat über Jahre hinweg Geld beiseitegeschafft.

24.07.2017

Nachdem ein Quad-Fahrer am vergangenen Sonnabend bei Zickhusen beim Versuch, eine 360-Grad-Drehung auszuführen, die Kontrolle über das Fahrzeug verlor, ermittelt nun die Kriminalpolizei.

24.07.2017

Die Besatzung des Seenotrettungsboots „Günther Schöps“ ist im vergangenen Jahr zu 62 Einsätzen auf der Ostsee zwischen dem Klützer Winkel und der Halbinsel Wustrow ausgerückt.

24.07.2017
Anzeige