Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Nordwestmecklenburg Geldautomaten-Knacker schlagen wieder zu
Lokales Nordwestmecklenburg Geldautomaten-Knacker schlagen wieder zu
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:45 23.08.2017
Anzeige
Grevesmühlen

Im Nordwesten Mecklenburg-Vorpommerns ist erneut ein Geldautomat gesprengt worden - allerdings ohne Erfolg. „Der Teil des Automaten in Grevesmühlen, in dem das Geld drin war, ist nicht kaputtgegangen“, sagte eine Polizeisprecherin am Mittwoch in Rostock. Das liege daran, dass die Banken ihre neuen Automaten immer widerstandsfähiger bauen ließen.

Am frühen Morgen war der Bankautomat an einem Einkaufszentrum zerstört worden. Bei der Sprenung gingen auch etliche Scheiben in umliegenden Geschäften zu Bruch. Verletzt wurde niemand.

In der Region unweit der Autobahn 20 zwischen Lübeck, Rostock und Schwerin kommt es seit Monaten zu Automaten-Angriffen. Zuletzt hatten Unbekannte im Juli versucht, einen Bankautomaten in Rerik (Landkreis Rostock) zu sprengen, was aber misslang.

Wenige Tage zuvor war ein Geldautomat in Gägelow (Kreis Nordwestmecklenburg) aufgesprengt worden, wobei auch mehrere Fensterscheiben zerstört wurden. Dabei sollen die Täter mehrere zehntausend Euro erbeutet haben. Im März war ein Geldautomat in Schwerin aufgebrochen und zum Teil geleert worden.

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!
Anzeige