Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Nordwestmecklenburg Geschichten über Grevesmühlens Fleischer
Lokales Nordwestmecklenburg Geschichten über Grevesmühlens Fleischer
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:19 12.02.2016
Eckart Redersborg

Und wieder ist ein Stück Grevesmühlener Geschichte festgehalten worden: In dieser Woche hat der Heimatvereins das erste Heft des Jahres 2016 herausgebracht.

Titelbild und der Einführungsbeitrag sind der Santower Straße beziehungsweise der Fleischerei in dieser Straße gewidmet. Dieser Beitrag, der in beiden folgenden Heften fortgesetzt wird, informiert über frühere Fleischereien, die dort bis 1920 bestanden. Die nächsten Folgen sind den Fleischereien Eugen Strobach und Fischer/Müller gewidmet.

In diesem Heimatheft und folgenden Ausgaben wird der in Grevesmühlen unbekannte Postrat und Hobby-Schriftsteller Heinrich Werner vorgestellt, unter anderem erscheint sein Gedicht „Heimat“.

Am 9. März wird im Museum Grevesmühlen eine Ausstellung „Andenken an die Stadt Grevesmühlen“ eröffnet, die vor allem auf Anregung von Prof. Dr. Horst Keiling (Schwerin) und etwa 50

Exponaten seiner Sammlung basiert. Diese Ausstellungsstücke werden in einer zweiten Folge benannt. Leser, die weitere Exponate besitzen, können diese leihweise zur Verfügung stellen.

Die Serie über Gedenkstätten für die Gefallenen des 1. Weltkrieges findet mit einem Beitrag über Upahl seine Fortsetzung. Upahl ist auch ein zweiter Beitrag zu Kindheitserinnerungen vor knapp 100 Jahren gewidmet. Der Beitrag „Sparklub ,Hol di ran‘ leistet einen Beitrag zur Verschönerung der Stadt“ informiert über dessen Initiative zur Stadtgestaltung. Die 16. Folge der „Memoiren“

stellt die schwierigen Nachkriegsverhältnisse dar, vor allem in Klütz. Die Serie „Heimat hat viele Namen“ wird mit der 5. Folge fortgesetzt. Vereinsmitglied Fritz Stein, früher Wohlenhagen, stellte den Beitrag „1952 — Flucht aus dem Arbeiter- und Bauernparadies in den ,Goldenen Westen‘“ zur Verfügung. Marina Safarjan berichtet über die Tätigkeit des Museums im Jahr 2015. Anhand eines Reiseberichtes nach Kathmandu/Nepal erinnert Hans-Jürgen Grebin (Rostock) an die dortigen schweren Erdbeben des Jahres 2015. Zwei plattdeutsche Beiträge, darunter die zweite Folge „Erinnerungen an Birnstörp“, Informationen aus der Tätigkeit des Heimatvereins und das 46. Preisrätsel schließen dieses Heft ab. Das Heft kann in Grevesmühlen unter anderem beim Heimatverein und im Museum erworben werden.

Eckart Redersborg

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Die Milchwirtschaft bietet viele Möglichkeiten / In Dechow werden seit einigen Jahren Bio-Produkte veredelt.

12.02.2016

Anfang September wird in Mecklenburg-Vorpommern ein neuer Landtag gewählt. Nach Paragraf 9, Absatz 3, Satz 1 des Landes- und Kommunalwahlgesetzes von Mecklenburg-Vorpommern ...

12.02.2016

Um den Haushalt zu sanieren, gibt es in der Kommune verschiedene Ideen und Vorschläge.

12.02.2016
Anzeige