Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Nordwestmecklenburg Gisa Klönne liest im Literaturhaus
Lokales Nordwestmecklenburg Gisa Klönne liest im Literaturhaus
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:18 03.09.2013

Gisa Klönne, die manchen Lesern als Krimi-Autorin bekannt ist, präsentiert sich am Freitag im Klützer Literaturhaus „Uwe Johnson“ von einer anderen Seite. Ab 19.30 Uhr liest sie aus ihrem Buch „Das Lied der Stare nach dem Frost“. Gisa Klönne, Jahrgang 1964, lebt in Köln und schöpfte für ihr autobiographisch inspiriertes Romandebüt aus eigenen Erinnerungen. Sie ist selbst Enkelin eines Pfarrers aus Mecklenburg und Teil einer jahrzehntelang durch die deutsch-deutsche Grenze geteilten Familie. Über ihre Erlebnisse, Kindheitserinnerungen und ihre Bindung zu Mecklenburg wird sie im Anschluss an die Lesung mit dem Literaturwissenschaftler und freien Autor Rainer Paasch-Beeck, Jahrgang 1961, sprechen.

Hauptfigur des Romans ist Ricarda „Rixa“ Hinrichs, die seit dem tragischen Unfall ihres Bruders versucht zu vergessen: ihre Trauer, ihre verpatzte Karriere, die Melancholie ihrer Mutter. Als Bar-Pianistin tingelt sie um die Welt, bis der Tod der Mutter sie nicht nur zurück nach Deutschland holt, sondern auch Fragen aufwirft. Die Suche nach Erklärungen führt Rixa nach Mecklenburg.

Der Eintritt kostet acht Euro, ermäßigt fünf. Die Vorbestellung wird empfohlen (☎ 03 88 25/2 22 95). Die Abendkasse öffnet um 19 Uhr.

LN

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Die Eltern von Schulkindern in Degtow und Wotenitz können offenbar aufatmen. Für ihre Schützlinge wird es wohl doch Fahrausweise für den Schulbus geben. Das teilte die Kreisverwaltung jetzt mit.

03.09.2013

Die Landesplanung hat Grevesmühlen eine Strich durch die Rechnung gemacht.

03.09.2013

Bauarbeiten an Ortsdurchfahrt gehen aber noch weiter.

03.09.2013
Anzeige