Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Nordwestmecklenburg Goldener Herbst im Ostseebad — Urlauber kuscheln im Strandkorb
Lokales Nordwestmecklenburg Goldener Herbst im Ostseebad — Urlauber kuscheln im Strandkorb
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:21 20.09.2013
Gisela und Hildebert Steigerwald aus dem Spessart genießen die Herbstsonne im Strandkorb. Quelle: Foto: Malte Behnk
Anzeige
Boltenhagen

Der Sommer scheint vorbei zu sein, wenn man es aus Sicht der Badenden und Sonnenhungrigen betrachtet. Doch im Ostseebad Boltenhagen herrscht noch immer großer Betrieb, sobald sich nur ein Sonnenstrahl zeigt. Die Nachsaison beginnt vielversprechend.

Auch wenn es kein richtiges Badewetter mehr gibt, ein paar Mutige zieht es immer noch in die Ostsee. Massen sind hingegen zeitweise bei Sonnenschein auf der Promenade zur Seebrücke unterwegs.

Von dort verteilen sich die Menschenmengen schnell wieder beim Spaziergang am Strand. Den unterbrechen viele gerne zu einer längeren Pause im Strandkorb. Dort lässt es sich windgeschützt schön in der Sonne baden. Das genossen auch Gisela und Hildebert Steigerwald aus Wiesen im Spessart. „Wir haben so ein Glück mit dem Wetter. Gestern haben wir eine Radtour gemacht und unterwegs gemütlich Kuchen in einem Hofcafé gegessen. Heute genießen wir das Wetter und die gute Luft hier im Strandkorb“, sagt Hildebert Steigerwald. Er unterstützte Strandkorbvermieterin Heike Wehr am Strandaufgang 12 beim Putzen ihrer Strandkörbe und schleppte Eimer voll Wasser vom Meer an den Strand.

Boltenhagen ist eben weit mehr, als Hotels, Ferienwohnungen und Strand. Zum Beispiel die Minigolf-Anlage an der Mittelpromenade waren gestern ein Anziehungspunkt für Familien und Jugendgruppen. Außer dieser Anlage gibt es noch eine an der Weißen Wiek sowie im Regenbogen-Camp und am Hotel „John Brinckman” wird beim Miniaturgolf-Billard die Kugel mit dem Queue ins Loch gestoßen — über 18 Hindernisse.

Wem das Fahrrad, große mietbaren Tretautos oder das an der Weißen Wiek angebotene Nordic Cross Skating noch nicht reicht, der kann sich auf ganz modernen Vehikeln durch Boltenhagen bewegen. Joachim Janzen mit seinen „Funky Wheels“ bietet Touren auf dem Segway an. Dabei geht es entweder nur durch den Ort oder entlang der Steilküste, auch Wunschtouren sind möglich. Beim Segway handelt es sich um ein Gefährt mit zwei Rädern auf deren Achse der Fahrer steht und durch Gewichtsverlagerung Gas gibt. „Funky Wheels“ ist am Dorfplatz der Weißen Wiek zu finden.

Offiziell dauert die Badesaison in Boltenhagen bis Ende Oktober. Solange sind die Rettungsschwimmer der DLRG im Einsatz. In der letzten Oktoberwoche werden dann auch die Strandkörbe ins Winterlager gebracht.

Dann gibt es immer noch viel im Ostseebad zu erleben. Am 12. und 13. Oktober wird an der Sport- und Freizeitanlage ein Drachenfest gefeiert, bei dem viele bunte Drachen am Himmel flattern sollen. Am Sonnabend, 26. Oktober, gibt es ab 11 Uhr an der Seebrücke mit den Strandspielen für die ganze Familie den letzten Höhepunkt der ausklingenden Sommersaison.

Spaß abseits vom Strand
Minigolf am Minervapark, Mittelpromenade, im Regenbogen-Camp, im Hotel „John Brinckmann“ und an der Weißen Wiek.
Segway-Touren mit Joachim Janzen ab Dorfplatz der Weißen Wiek www.funky-Wheels.de.
Nordic Cross Skating mit Uwe Lindow und Sven Oppor in Klütz, Lindenring, und an der Weißen Wiek
www.ostsee-skating.de Alle Strandkorbvermieter sind auf der Seite der Kurverwaltung im Netz unter www.boltenhagen.de bei den häufig gestellten Fragen „FAQ“ zu finden.

Malte Behnk

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!
Anzeige