Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Nordwestmecklenburg Grand Prix der Tanzgruppen: Jetzt sind die Frauen dran
Lokales Nordwestmecklenburg Grand Prix der Tanzgruppen: Jetzt sind die Frauen dran
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:13 04.03.2016
Frauentanzgruppen unterhalten das heimische Publikum — wie hier in Satow. In Schönberg treten sie zum Wettbewerb an. Quelle: Michaela A. Zerbel

Bisher war Mecklenburg-Vorpommerns größter Wettbewerb für Tanzgruppen fest in Männerhand. Seit 2009 lockte der „Grand Prix de la Männerballett“ alljährlich im März rund 1000 Zuschauer und Akteure nach Schönberg. Jetzt sind die Tänzerinnen dran. Neun Frauenshowballetts aus Mecklenburg-Vorpommern und eins aus Schleswig-Holstein treten in der Palmberghalle zum Wettbewerb an. „Es wird wieder eine schöne Party, bestimmt“, verspricht Imo Gens, der bis 2015 den „Grand Prix de la Männerballett für Mecklenburg-Vorpommern“ auf die Bühne brachte — und nun den für Frauen organisiert. Die Showtanzparty beginnt am kommenden Sonnabend, 12. März, um 19 Uhr. Der Einlass startet um 18 Uhr. Imo Gens hofft, dass zur „vielleicht größten Frauentagsparty in Mecklenburg-Vorpommern“ wieder so viele Gäste kommen wie in den vorigen Jahren. Der Vorverkauf laufe gut, an der Abendkasse werde es voraussichtlich Restkarten geben.

Es wird wieder eine schöne Party, bestimmt.“Imo Gens, Organisator der Schönberger Wettbewerbe für Tanzgruppen

Über die Frauentanzgruppen, die in Schönberg das Publikum unterhalten werden, sagt Gens: „Es sind bestehende von Karnevalisten, unter anderem aus Bad Doberan, Bobitz und Schönberg.“

Für Unterhaltung sorgt an dem Abend auch Geert Sager. Der in Rostock aufgewachsene Diskjockey und Moderator arbeitet heute in ganz Deutschland. Er verspricht dem Publikum „mitreißende Musik der letzten 30 Jahre bis in die aktuellen Charts.“

Dass diesmal nicht Männerballetts die Bühne der Palmberghalle betreten sollen, sondern Showtanzgruppen mit Frauen, kündigte Imo Gens im vorigen Jahr an. Damals begann der Schönberger, Frauentanzgruppen zu suchen, die Manns genug sind, vor großem Publikum aufzutreten. Nach sieben Jahren mit tanzenden Herren in witzigen Kostümen sah er die Zeit für eine schöne Abwechselung gekommen. Für 2017 verspricht Imo Gens: „Nächstes Jahr gibt‘s wieder Männerballetts.“

Eintrittskarten im Vorverkauf für 16 Euro in der Bäckerei Schwabe in Schönberg.

Von Jürgen Lenz

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Obwohl der Saisonstart für die Kreuzfahrtschiffe noch nicht vollzogen wurde, ist die Hansestadt Wismar auf diesen Höhepunkt bereits vorbereitet.

04.03.2016

Das Ensemble NDR Brass gastiert am Sonntag, dem 10. April, unter der Leitung des Dirigenten Theo Wolters in Wismar.

04.03.2016

Die SPD-Fraktion in der Dassower Stadtvertretung hält eine gezieltere Hilfe für Flüchtlinge für nötig.

04.03.2016
Anzeige