Volltextsuche über das Angebot:

8 ° / 6 ° Regenschauer

Navigation:
Grüne will bessere Mobilität auf dem Land

Wismar Grüne will bessere Mobilität auf dem Land

Bei der Landtagswahl 2016 haben es die Grünen nicht ins Kabinett geschafft. Weil nur wenige Stimmen gefehlt haben, sagt Claudia Schulz. Sie will deshalb bei der Bundestagswahl für jede Stimme kämpfen.

Wismar. Claudia Schulze besitzt kein Auto. „Ich fahre Bus und Bahn und mit meinem Fahrrad“, sagt die 40-Jährige. Regelmäßig radelt die studierte Agrarökologin durch ihren Wahlkreis, stoppt bei Leuten am Gartenzaun, an Gemeinde- und Vereinshäusern. „Diese gespräche sind effektiver als Diskussionsrunden, zu denen oft immer die gleichen Leute kommen“, betont sie.

Vor Ort erfahre sie von Problemen und Sorgen der Einwohner, wo Radwege fehlen, wo kein Bus mehr hält. „Auch ältere Menschen wollen mobil sein, weil sie sonst von der Welt abgeschnitten sind, nicht mehr ins Theater können oder zum Einkaufen in die Stadt.“ Der Ausbau des Nahverkehrs sei deshalb eines ihrer wichtigen Anliegen. Und: „Dass es ein Fahrkarten-System gibt, das landesweit für alle Busse und Bahnen gilt.“ Gut wäre es auch, wenn Pflegedienste und Vereine Transporte übernehmen könnten – denn so könnte man Dorf- und Stadtbewohnern ebenfalls mehr Mobilität ermöglichen.

Die sei vielerorts mit stillgelegten Zügen und kürzeren Busplänen eingeschränkt worden.

Claudia Schulz ist in Vorpommern aufgewachsen – zwischen Wolgast und Anklam. „Das Leben auf dem Land hat mich grün gemacht, überall hat es geblüht, wir sind auf Bäume geklettert, es war toll“, erinnert sie sich. Diese Naturerlebnisse will sie noch der nächste Generation ermöglichen und deshalb schädliche Umwelteinflüsse soweit wie möglich minimieren. „Eine meiner ersten Protestteilnahmen war gegen das Atommüll-Zwischenlager in Lubmin bei Greifswald“, erzählt sie stolz.

Nach dem Abitur zieht es die junge Frau erst einmal in die Welt hinaus. In Neuseeland, Kanada, Nepal und Ecuador macht sie sich mit verschiedenen Natur- und Umweltprojekten vertraut.

Danach beginnt sie ein Studium der Agrarökologie in Rostock. In der Hansestadt wohnt und arbeitet Claudia Schulz auch heute. Als Freiberuflerin bietet sie Umweltbildungsprojekte für Kinder und Erwachsene an. Schulgruppen und Vereine nutzen ihre Angebote gern. Außerdem hilft sie für einige Stunden im Büro von Harald Terpe aus, der zurzeit für die Grünen im Bundestag sitzt. „Ich transportiere für ihn die Politik aus Berlin nach Mecklenburg-Vorpommern“, erzählt sie. Den Grünen-Platz im Bundestag zu verteidigen sei mit Blick auf 2016 ein schwieriges Unterfangen: Damals hat die Partei bei der Landtagswahl den Wiedereinzug ins Schweriner Parlament nicht geschafft. „Dafür haben uns aber nur 1400 Stimmen gefehlt und deshalb kämpfe ich für jede Stimme“, betont Claudia Schulz.

Es sei wichtig, dass ihre Partei weiterhin im Bundestag vertreten ist, unter anderem wegen des Klimaschutzes. Seit 2009 sei der CO2-Ausstoß in Deutschland nicht gesunken. Die Grünen wollen deshalb bis 2030 komplett aus der Kohleenergie aussteigen und die 20 schmutzigsten Kohlekraftwerke schon in der nächsten Legislaturperiode abschalten. Auch für die Abschaffung der Massentierhaltung und die Förderung von Elektromobilität setzen sich die Grünen ein. In einem Flächenland wie Mecklenburg-Vorpommern sind das große Herausforderungen. Das weiß auch Claudia Schulz. Doch das Potential der Landwirtschaft werde im Nordosten nicht ausgeschöpft. „Fördermittel werden oft nur für die Landflächen vergeben. Bauern, die weniger Spritzmittel verwenden und mehr Umweltmaßnahmen anwenden, kriegen kaum Geld“, kritisiert sie. Diese Fördermittelpraxis müsse geändert werden. Dann könnten sich die Betriebe auch vielfältig aufstellen und Krisen wie beim Milchpreis leichter überstehen. Was außerdem fehle, sei die Verarbeitung im Land. „Wir haben die geringste Wertschöpfung pro Hektar, wir stecken das meiste Geld rein, kriegen aber das wenigste raus“, sagt Claudia Schulz. Grund: Viele Produkte würden exportiert, „in der Welt umhergekarrt und unnötig CO2-Ausstoß produzieren“, anstatt vor Ort verarbeitet zu werden. „Die Menschen in Deutschland schätzen Mecklenburg-Vorpommern wegen der Natur, können dem Land aber kaum Lebensmittel zuordnen. Das soll künftig anders sein, dafür setze ich mich ein“, betont die Politikerin.

Auch die Fleisch-Produktion könnte man verbessern – mit kleineren Betrieben, die einen Bezug zur Bevölkerung in der Region hätten. Den hätten große Konzerne hätten nicht und sie würden auch kaum Arbeitsplätze schaffen. Doch der Trend gehe hin zu großen Unternehmen. „Weil die meisten Landwirte ohne finanzielle Hilfen nur wachsen oder weichen können.“ Vielfalt fördern, sei deshalb wichtig – genau wie eine klare Kennzeichnung von Lebensmitteln. Denn: „Mit Transparenz fange Verbraucherschutz an“, betont Claudia Schulz. Bei Fleisch könne man das zum Beispiel so machen: Eine 3 bedeute hergestellt nach den gesetzlichen Vorschriften, eine 2 mehr Platz für die Tiere, eine 1 mit Auslauf im Freien und eine 0 heißt Bio, schlägt die Mutter von zwei Kindern (11 und 13 Jahre alt) vor. Bei den Grünen ist sie seit Ende 2002. Zuvor hat sich Claudia Schulz beim Bund für Umwelt und Naturschutz Deutschland (BUND) engagiert. „Dort habe ich einige Grüne kennengelernt und mich mit ihrer Politik beschäftigt und jetzt möchte ich die Welt selbst ein bisschen besser machen“, sagt sie.

Kerstin Schröder

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nordwestmecklenburg
Reporter vor Ort

In einer fortlaufenden Galerie zeigen wir Ihnen jeden Tag die wichtigsten Bilder aus Lübeck und den umliegenden Kreisen. Klicken Sie hier, um die Galerie für den November 2017 zu sehen!

Sollte die Direktwahl von Bürgermeistern abgeschafft werden?

  • Hochzeitszauber
    Tipps und Tricks zum Planen und Organisieren Ihrer Hochzeit. Ob Location, Dekoration, Trauringe, Flitterwochen, Catering - hier finden Sie Informationen und kompetente Ansprechpartner in und um Lübeck für Ihre Traumhochzeit.

    Tipps und Tricks zum Planen und Organisieren Ihrer Hochzeit. Ob Location, Dekoration, Trauringe, Flitterwochen, Catering - hier finden Sie Informat... mehr

  • Reisetipps
    In unserem Reiseportal finden Sie viele Tipps & Tricks für Reisende und Urlauber.

    In unserem Reiseportal finden Sie viele Tipps & Tricks für Reisende und Urlauber. mehr

  • Events & Veranstaltungen
    Was? Wann? Wo? Hier finden Sie die Veranstaltungen und Events in Ihrer Nähe.

    Was? Wann? Wo? Hier finden Sie die Veranstaltungen und Events in Ihrer Nähe. mehr

  • Essen und Trinken
    Hier erfahren Sie alles rund um die Themen Essen und Trinken. Neue Rezepte und Tipps, worauf muss ich bei den Lebensmitteln achten, wo finde ich ausgefallene Restaurants und welcher Wein passt wozu.

    Hier erfahren Sie alles rund um die Themen Essen und Trinken. Neue Rezepte und Tipps, worauf muss ich bei den Lebensmitteln achten, wo finde ich au... mehr

Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
Termine

Ausstellungen, Theater, Konzerte und mehr in Lübeck und Umgebung.