Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Nordwestmecklenburg Gut gereizt: Wismarer gewinnt Skatturnier
Lokales Nordwestmecklenburg Gut gereizt: Wismarer gewinnt Skatturnier
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:21 25.01.2016
Thomas Riebschläger (li.) bekam nach rund fünf Stunden Spielzeit den Siegerpokal von André Müller überreicht. Quelle: Fotos: Karl-Ernst Schmidt

Thomas Riebschläger ist der neue Grevesmühlener Stadtmeister im Skat. Der Aktive des Vereins Karo Bube Wismar erspielte am Sonntag bei der 30. Ausgabe des Wettbewerbs im Sportlerheim am Tannenberg mit 3434 Punkten die meisten des Tages. Er schnappte sich nicht nur den Siegerpokal, sondern auch 160 Euro Preisgeld.

„Es ist alles super gelaufen. Wir haben keine Schiedsrichter benötigt. Zudem gab es im Verlauf des Turniers drei Grand ouverts, also das höchste Spiel beim Skat“, fasst André Müller vom gastgebenden SC 90 Grevesmühlen „Gut Blatt“ die Veranstaltung zusammen.

Er landete hinter Riebschläger auf dem zweiten Platz. Müller sammelte 2909 Zähler und 140 Euro. Rang drei ging ganz knapp an den Freizeitspieler René Quetschlich aus Frauenmark, der auf 2820 Punkte kam und 120 Euro gewann. Er verwies den punktgleichen Tino Jablonski (SC Grevesmühlen „Gut Blatt“) nur aufgrund der mehr gewonnenen Spiele auf den vierten Platz. Jablonski konnte sich allerdings über ein Zusatzpreisgeld freuen, denn er sorgte in der zweiten Spielserie mit 2016 Punkten für die höchste Rundenpunktzahl des Tages.

Als beste Frau wurde Elke Krüger von den Nusser Buben ausgezeichnet. Sie erspielte in der ersten von zwei Spielserien die meisten Punkte (1713). Nach einer etwas durchwachseneren zweiten Runde landete sie in der Gesamtwertung auf Platz fünf.

Bei den Jugendlichen startete André Müllers Tochter Janne ohne Konkurrenz. Im Starterfeld der Schüler durfte die 13-jährige Josie Franikowska den Siegerpokal entgegen nehmen. Zweite wurde Laura Möller (15) vor Jaqueline Kalich (15). Emma Franikowska, die jüngere Schwester der Erstplatzierten, wurde Vierte.

Insgesamt waren 62 Teilnehmer aus ganz Nordwestmecklenburg, Wismar, Schwerin, Lübz, Hamburg und Lübeck an den Start gegangen. Im Vergleich zum Vorjahr blieb die Zahl der Teilnehmer etwa gleich. „Doch die Zahl hat in den vergangenen Jahren abgenommen“, sagt Müller. Früher hätten mehr als 100 Teilnehmer gemeldet, bedauert er.

Daniel Heidmann

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Die Schützenzunft Grevesmühlen hat zwar kein aktuelles Königspaar, dafür aber eine aktive Mitgliederschaft und zahlreiche befreundete Zünfte in der Region.

25.01.2016

Lüdersdorf will in diesem Jahr Straßen sanieren und das Neubauprojekt für die Feuerwehr in Wahrsow vorantreiben.

25.01.2016

Eltern müssen für die Betreuung ihrer Kinder in Einrichtungen des Deutschen Roten Kreuzes ab Februar teils deutlich mehr zahlen.

25.01.2016
Anzeige