Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Nordwestmecklenburg Harwsttied up’n Schulzenhoff
Lokales Nordwestmecklenburg Harwsttied up’n Schulzenhoff
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
21:24 05.10.2017
Über Herbstmarkt und Kaninchenschau am 14. Oktober in Schönberg beraten Sigrid Melahn von den Landfrauen, Züchter Christian Albeck, Museumschef Olaf Both und Museumsmitarbeiterin Sabine Ebeling (v. l.). Quelle: Foto: Jürgen Lenz

Landfrauen, Museumsmitarbeiter und Rassekaninchenzüchter haben sich zusammengetan, um den 14. Oktober zu einem besonderen Tag für die Einwohner und Besucher von Schönberg zu machen. Gemeinsam laden sie zu „Harwsttied up’n Schulzenhoff“ ein. An dem Tag öffnen ein Herbstmarkt auf dem Denkmalhof „Bechelsdorfer Schulzenhaus“, eine Pflanzenbörse der Landfrauen und eine ortsoffene Kreisschau der Rassekaninchenzüchter.

Es ist der zweite Herbstmarkt im Freilichtmuseum, Johann-Boye- Straße 7. Zur Premiere im Jahr 2011 kamen zwischen 600 und 700 Besucher, schätzt Museumsleiter Olaf Both. Die Angebote von Erzeugern aus der Region kamen gut an. So soll es wieder am Sonnabend kommender Woche sein. Rund 25 Stände werden öffnen. Olaf Both kündigt an: „In der Zeit von 11 bis 17 Uhr erwartet die Gäste des Museums eine Auswahl an regionalen Produkten, Selbstgemachtem und vielem mehr.“ Museumsmitarbeiterin Sabine Ebeling nennt Beispiele: „Handarbeiten, selbst gemachte Marmeladen, Gelees und Liköre, Schmalzbrote, Kürbissuppe, Säfte, Fisch, Kürbissuppe.“ Auch werde eine Ölmühle auf dem Denkmalhof sein. Die Anbieter kommen aus ganz Nordwestmecklenburg.

Kaffee, Kuchen, Säfte und Würste werden ebenfalls zu haben sein. Olaf Both ergänzt: „Es ist in diesem Jahr auch der letzte Backtag auf dem Schulzenhof.“ Das bedeutet: Noch einmal sind frisch gebackene Brote zu haben.

Die Gruppe „Saitenspinner“ spielt auf der Diele des Schulzenhauses Folk, Country und Jazziges. Sie tritt um 15 Uhr auf. Ebenfalls auf dem Denkmalhof öffnet eine Pflanzenbörse der Landfrauen. „Sie bringen mit, was sie im Garten zu viel haben“, erläutert Sigrid Melahn von der Landfrauengruppe Maurine-Radegast, die gerne noch Pflanzenspenden entgegennehmen. Für Spenden zeigt sich auch Olaf Both offen: Kuchenspenden „zum Besten des Schulzenhofes“ und freiwillige Geldspenden, die in einen Behälter am Eingang geworfen werden können. Eintrittsgeld wird nicht kassiert.

In Sichtweite des Denkmalhofes öffnet die Kreisausstellung der Kaninchenzüchter am Sonnabend, 14. Oktober, von 9 bis 18 Uhr und am Sonntag, 15. Oktober, von 9 bis 15 Uhr. Kinder genießen dort freien Eintritt. Erwachsene zahlen 1,50 Euro. Der Rassekaninchenzuchtverein M 41 Schönberg organisiert die Schau im Vereinsheim, Ludwig-Bicker-Straße/Ecke Johann-Boye-Straße. Nach Auskunft des Züchters Christian Albeck werden rund 200 Tiere ausgestellt.

Jürgen Lenz

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Die Gemeinde Selmsdorf investiert in neue Geräte.

05.10.2017

Schüler gestern auf dem Zebrastreifen angefahren.

05.10.2017

Grundschule in Boltenhagen plant das nächste Jahr.

05.10.2017
Anzeige