Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Nordwestmecklenburg Haus-Explosion in Ferienort Boek
Lokales Nordwestmecklenburg Haus-Explosion in Ferienort Boek
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:00 08.01.2013
Quelle: dpa

Der 53 Jahre alte Bewohner überlebte nach

Polizeiangaben schwer verletzt, seine 47 Jahre alte, behinderte Frau

wurde am Mittag noch unter den Trümmern vermutet. Ursache war

vermutlich eine Gasexplosion, sagte eine Polizeisprecherin. Das Haus

sei mit Flüssiggas versorgt worden. Die Ermittlungen zur Brandursache

dauerten am Mittwochnachmittag an.

„Mein Mann hat den Knall mitten in der Nacht gehört, aber das es

so schlimm ist, haben wir nicht gedacht“, erzählt eine Anwohnerin in

Boek. Ihr Haus steht etwa 400 Meter entfernt von der Unglücksstelle.

Auch im nahe gelegenen Hotel Müritz-Park ist die Explosion

Gesprächsthema Nr. 1. Doch das Hotel hatte Glück und kam ohne Schäden

davon. Bei direkt am Unglückshaus stehenden Häusern zersplitterten

durch die Explosion Fensterscheiben.

Boek ist ein beliebter Ferienort am Südostufer der Müritz. Vor

allem Berliner kommen seit Jahrzehnten in das ansonsten dünn

besiedelt Dorf, das über mehrere Hotels, zwei Campingplätze und einen

besonders bei Surfern beliebten Strand verfügt. Als Eingangstor zum

Müritz-Nationalpark gibt es im Gutshaus ein Info-Zentrum. Dort hatte

die 47-jährige Bewohnerin des zerstörten Hauses lange gearbeitet.

Ihre Familie hatte nach Berichten von Dorfbewohnern in den

vergangenen Jahren mit Schicksalsschlägen zu kämpfen. Die Frau wurde

schwer krank und sei auf den Rollstuhl und Hilfe angewiesen, der Mann

habe keine Arbeit. Das Gehöft der Familie sei im ansonsten liebevoll

sanierten Dorf aufgefallen, weil es wenig gepflegt wirkte. Jetzt ist

von dem Haus nur noch ein Schuttberg übrig, Mauersteine liegen

meterweit verstreut, Dachbalken ragen aus dem Haufen heraus.

LN

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Lüdersdorf - Ein Verkehrsunfall mit vier Wagen hat am

Donnerstagmorgen für eine fünf Stunden lange Sperrung der Autobahn 20

zwischen Lübeck und Rostock gesorgt.

08.01.2013

Die umstrittene Schweinemastanlage in Wotenitz bei Grevesmühlen ist erst einmal vom Tisch.

08.01.2013

Grimmen/Neubrandenburg - Weil ein mit Holzkohle beladener

50 Tonnen schwerer Lastwagen in den Graben gefahren ist, musste die

Autobahn 20 ab der Anschlussstelle Grimmen West über fünf Stunden

lang voll gesperrt werden.

08.01.2013
Anzeige