Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Nordwestmecklenburg Heiße Feuerwehrübung schützt die Umwelt
Lokales Nordwestmecklenburg Heiße Feuerwehrübung schützt die Umwelt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
19:03 14.04.2012
"Das Brennen ist ein optimales Mittel, um die bald keimenden Gräser zu bremsen und der heimischen Vegetation eine Chance zu geben, sich auszubreiten." Quelle: Malte Behnk
Lüdersdorf

In Kooperation mit dem Nabu haben Feuerwehrleute aus Palingen, Herrnburg,

Schattin, Lüdersdorf, Selmsdorf und Lübeck-Siems mit dem Verein "@fire -

internationaler Katastrophenschutz" eine Schulung in der Bekämpfung von

Wald- und Flächenbränden absolviert. Dazu wurde in der Palinger Heide

Landreitgras und Pfeifengras abgebrannt, das dort andere Vegetation wie die

Heide verdrängt.

Martin Bauer vom Nabu: "Alles ist mit den

Naturschutzbehörden abgesprochen. Das Brennen ist ein optimales Mittel, um

die bald keimenden Gräser zu bremsen und der heimischen Vegetation eine

Chance zu geben, sich auszubreiten."

Die Schulung der örtlichen Feuerwehrleute übernahm die Waldbrandeinheit vom

Team 3/11 aus Hamburg mit Teamleiter Louis Evert.

Malte Behnk

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Schönberg/Hannover - Eigentlich sollten die ersten Laster aus Niedersachsen mit Asbestladungen aus der Region Hannover an diesem Montag nach Norden rollen. Mecklenburg-Vorpommern und Schleswig-Holstein haben dies abgelehnt. Am Sonnabend demonstrierten in Schönberg Asbest-Gegner.

14.04.2012

Rostock macht Bundespräsident Joachim Gauck zum

Ehrenbürger seiner Geburtsstadt. Die Stadtvertreter stimmten auf

ihrer Sitzung am Mittwochabend dafür, dem 72-Jährigen die höchste

Auszeichnung der Hansestadt zu verleihen.

04.04.2012

Ein unbekannter Mann hat am Freitagmorgen in Grevesmühlen in der Mühlenstraße einen 500-Euro-Geldschein an eine 55-jährige Frau verschenkt.

23.03.2012