Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Nordwestmecklenburg Herbstfest mit Umzug in Gägelow
Lokales Nordwestmecklenburg Herbstfest mit Umzug in Gägelow
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:10 15.09.2018
Gägelow

Der tolle Sommer geht dem Ende entgegen und der Herbst steht bevor. Die Bauern bringen die Ernte ein. Die Gemeinde Gägelow möchte das mit einem Herbstfest feiern. Es findet vom 28. bis zum 30. September statt.

Der Startschuss fällt am 28. September mit dem Laternenumzug, bei dem es viele Überraschungen gibt. Los geht es um 19 Uhr am MEZ, wo im Vorfeld Laternen gebastelt werden und Musik erklingt.

Während des Umzugs können sich die Familien am Wyndham Garden Hotel mit einem Freigetränk stärken. Am Zielpunkt bei Pfiff Möbel darf nach dem Grillen, der Musik und Unterhaltung das Feuerwerk natürlich nicht fehlen.

Der große Festumzug steht am Sonnabend, dem 29. September, auf dem Programm. Die Teilnehmer starten um 14 Uhr in Proseken. In diesem Jahr ist eine neue Route vorgesehen. Wer Lust, Spaß sowie ein originelles Fahrzeug hat, ist zu dem Umzug herzlich eingeladen. Interessenten können sich bei Alexander Fenner an der TÜV-Station in Gägelow melden (Telefonnummer 03841/643508;

E-Mail: afenner@tuev-Nord.de). Besonders freuen würde sich das Organisatorenteam um Fenner über die Teilnahme der Landwirte. Firmen und Händler, die sich beim anschließenden Herbstmarkt präsentieren möchten, können sich im MEZ, beim Pfiff Möbelmarkt oder an der TÜV-Station melden.

LN

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Zu einer Podiumsdiskussion zum Thema „Sport in MV“ lädt der SPD-Landtagsabgeordnete Tilo Gundlack am Montag, dem 24. September, in Wismar ein.

15.09.2018

Veranstaltung erlebt ihre vierte Auflage.

15.09.2018

Upahl beschloss in dieser Woche einen vom Ministerium korrigierten Gebietsänderungsvertrag / Plüschow wird folgen.

15.09.2018