Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Nordwestmecklenburg Heute Abend Musiktheater im Park
Lokales Nordwestmecklenburg Heute Abend Musiktheater im Park
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:33 18.08.2017
Mit fleißigen Helfern hat Monika von Westernhagen (2.v.r.) das Musiktheater vorbereitet. Quelle: Foto: Dirk Hoffmann

Heute Abend wird der Park des Kulturguts in Dönkendorf ab 18 Uhr wieder zum Musiktheater. In diesem Jahr wird „Il Cantico di Frate Sole“, der Sonnengesang des Franz von Assisi aufgeführt, eine Komposition von Thilo von Westernhagen für Chor, Orchester und Solisten.

Es musizieren der Hochschulchor Wismar, der Dönkendorfer Chor, die Sinfonietta Lübeck und Saxophonist Warnfried Altmann aus Wangelin. Es singen die Sopranistin Martina Schänzle und Bass Jan Westendorf unter der Leitung von Monika von Westernhagen. Zur Musik treten der Tänzer Julian Schilling aus Schwerin sowie die Schauspieler Barbara Vlachou und Michael Rabsch aus Berlin auf. Das Bühnenbild wird wie in den vergangenen Jahren wieder von dem Lübecker Bildhauer Tim Maertens gestaltet.

Nach einer kulinarischen Pause erklingen weitere Lieder, Texte und Szenen zum Thema „Sonne“. Bei beginnender Dämmerung wird der Park mit buntem Licht illuminiert. Die Veranstaltung findet regensicher unter einem Dach statt. Der Eintritt kostet 15 Euro.

LN

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!
Nordwestmecklenburg Ungelöst: Ein mysteriöser Kriminalfall aus dem Jahr 1979 - Die Suche nach Karin Grabowskis Mörder

1979 verschwand Krankenschwester Karin Grabowski auf dem Weg von Bernstorf nach Grevesmühlen. Tage später wird die Leiche der jungen Frau entdeckt. Der Mörder wird nie gefunden. Was bleibt, ist ein Verdacht.

18.08.2017

In der Saison wird es eng für Fußgänger und Radfahrer.

18.08.2017

Seit 2010 gab es Ausstellungen / Archiv des „Raum für Fotografie“ wird an zwei Tagen aufgelöst.

18.08.2017
Anzeige