Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Nordwestmecklenburg Hoffen auf Fördergeld für Amtsgebäude
Lokales Nordwestmecklenburg Hoffen auf Fördergeld für Amtsgebäude
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
21:18 04.07.2017
Das Amtsgebäude in Klütz. Quelle: Foto: Malte Behnk

Das Gebäude der Amtsverwaltung Klützer Winkel soll umfassend saniert werden. Amtsvorsteher Gerhard Rappen berichtete dem Amtsausschuss jetzt, dass inzwischen in Aussicht gestellt wurde, dass es Fördermittel für 90 Prozent der Kosten für den ersten Bauabschnitt geben kann. 646000 Euro sind dafür veranschlagt. „Außerdem kann es eine hundertprozentige Kofinanzierung des Eigenanteils geben. Dann entstehen den Amtsgemeinden keine Kosten“, so Gerhard Rappen. Im ersten Bauabschnitt der Sanierung soll die Verbindung zwischen beiden Gebäuden energetisch ertüchtigt werden, Türen und Glasfassaden sollen erneuert und ein Aufzug installiert werden. „Allerdings muss der Landesbetrieb für Bau und Liegenschaften alles noch prüfen. Daher wird es noch etwas dauern, bis die Arbeiten beginnen“, sagte Rappen.

mab

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Kreistag kommt morgen in Grevesmühlen zusammen.

04.07.2017

Manfred Rohde arbeitet an einem Sammelband und sucht noch alte Bilder.

04.07.2017

Im Freibad Grevesmühlen kommen aktuell wieder Schüler der dritten und vierten Klassenstufen aus den Schulen, weiten Teilen des Landkreises, zusammen, um dort am Schwimmunterricht teilzunehmen.

04.07.2017
Anzeige