Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Nordwestmecklenburg Gewerkschaft fordert Baltic Metall an Verhandlungstisch
Lokales Nordwestmecklenburg Gewerkschaft fordert Baltic Metall an Verhandlungstisch
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:22 08.12.2018
IG Metall in Grevesmühlen Quelle: IG Metall
Grevesmühlen

Die IG Metall Lübeck-Wismar fordert für die knapp 120 Beschäftigten der Baltic Metall GmbH einen Tarifvertrag. Dafür hat sie hin dieser Woche die Geschäftsleitung der Baltic Metall GmbH in Grevesmühlen zu Tarifverhandlungen aufgefordert. Die IG Metall fordert ein transparentes und gerechtes Eingruppierungssystem und für das Jahr 2019 einen Einmalbetrag von 1000 Euro für ihre Mitglieder. „Wir brauchen eine einheitliche Entgeltstruktur bei Baltic Metall. Die Ungerechtigkeit bei der Bezahlung muss beendet werden. Es muss gelten: Gleiches Geld für die gleiche Arbeit! Um die Unterschiede zwischen den einzelnen Beschäftigten nicht noch größer zu machen, wollen wir einen Einmalbetrag von 1000 Euro für 2019 vereinbaren, der nicht in die Entgeltstruktur einfließt“, sagte Daniel Friedrich, 1. Bevollmächtigter und Geschäftsführer der IG Metall Lübeck-Wismar bei der Übergabe der Forderung in Grevesmühlen. Die Geschäftsleitung ist aufgefordert, bis zum 14. Dezember Verhandlungstermine für Mitte Januar zu bestätigen. „Wir hoffen auf konstruktive Gespräche“, so Friedrich. Die Forderung haben die Mitglieder bei Baltic Metall Anfang Dezember in einer Mitgliederversammlung beschlossen. Seit Anfang des Jahres haben sich weit über die Hälfte der Beschäftigten der IG Metall angeschlossen.

Die Geschäftsführung von Baltic Metall wollte sich auf Anfrage der Redaktion nicht zu den Forderungen äußern. 2016 hatte die Bader-Gruppe die Baltic Metall GmbH übernommen, die bis dahin zum Körber-Konzern in Hamburg gehört hatte. Der Standort im Grünen Weg kann trotz des mehrfachen Eigentümerwechsels auf eine lange Tradition zurückblicken. Bereits vor der Wende gehörte der Betrieb zum Klement-Gottwald-Werk, einem großen Verbund von Maschinenbaufabriken im Norden der DDR.

Michael Prochnow

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Alle Jahre wieder ist die Schönberger Palmberghalle ausverkauft, wenn das Gymnasium zum Adventskonzert einlädt.

08.12.2018

Um die Deponie Ihlenberg in Nordwestmecklenburg herum soll die Schweriner Landesregierung Luftmessstationen betreiben. Das fordert Selmsdorf nach einem einstimmigen Beschluss der Gemeindevertreter.

07.12.2018

Jeweils eine von Radiomoderator Thomas Lenz signierte Ausgabe seines neuen Buches „Kaum zu glauben 6 – Wissen zum Weitersagen“ geht nach Gostorf, Schönberg und nach Grevesmühlen.

07.12.2018