Volltextsuche über das Angebot:

14 ° / 11 ° Regenschauer

Navigation:
„Ich bin Vollblutbauer“

Grevesmühlen „Ich bin Vollblutbauer“

Torge Brede aus Grevesmühlen über seinen Job zwischen Stall und Acker.

Voriger Artikel
Gruppen geraten in Wismar aneinander - Zeugen gesucht
Nächster Artikel
B 104 nach Wasserohrrbruch gesperrt

Das Leistungspflügen in der Nähe von Gadebusch vor wenigen Tagen, Marcel Fröhling aus Grevesmühlen gewann die Gesamtwertung.

Quelle: Foto: Maik Freitag

Grevesmühlen. Das war die perfekte Furche: Beim Leistungspflügen des Landkreises haben die beiden Teilnehmer des Landwirtschaftsbetriebes (LWB) Grevesmühlen abgeräumt.

LN-Bild

Torge Brede aus Grevesmühlen über seinen Job zwischen Stall und Acker.

Zur Bildergalerie

Ausbildung

Folgende Berufe

bietet die

Landwirtschaft an:

Landwirt

Landwirt mit

Fachhochschulreife

Fachkraft Agrarservice

Gärtner

Tierwirt

Perdewirt

Fischwirt

Forstwirt

Revierjäger

Molkereifachmann

Milchwirtschaftlicher Laborant

Hauswirtschafter

Die Berufliche Schule in Zierow bei Wismar bietet die theoretische Ausbildung für Landwirte an.

Marcel Fröhling (35) gewann die Konkurrenz bei den Drehpflügen und in der Gesamtwertung, Azubi Torge Brede (20) landete in seiner Wertungsklasse auf dem zweiten Platz. Rund 2000 Zuschauer sahen dabei zu, wie die Teilnehmer mit ihren bis zu 500 PS starken Schleppern schnurgerade Furchen in den Acker zogen.

Wochenlanges Üben? Von wegen. „In der Woche vor dem Wettkampf haben wir angefangen, die Arbeit geht vor“, sagt Marcel Fröhling, der 1999 als Lehrling in Grevesmühlen begonnen hat und seitdem in der Firma beschäftigt ist. Torge Brede ist im dritten Lehrjahr und „Vollblutbauer“ wie er selbst von sich sagt. „Mein Vater hat einen Hof, ich bin damit groß geworden und bleibe in der Landwirtschaft.“

Der 20-Jährige, der aus der Nähe von Carlow stammt und für die Ausbildung nach Grevesmühlen gezogen ist, will sich nach dem Abschluss seiner Lehre weiterqualifizieren. Dass manche seiner Altersgenossen den Job in der Landwirtschaft mit anderen Augen sehen, stört den jungen Mann nicht. „Wenn sie die Technik sehen, mit der wir arbeiten, dann ändert sich das auch schnell.“

Das Wettpflügen ist eine der Möglichkeiten, das Image der Landwirte zu pflegen. Die 2000 Zuschauer am Wochenende, die auf den Acker in der Nähe von Gadebusch strömten, sind ein Zeichen dafür, dass die Menschen in der Region sich durchaus für die Industrie auf dem Land interessieren.

Für Marcel Fröhling ist der Wettkampf mit den Kollegen beim Pflügen eine willkommene Abwechslung. Natürlich gibt es schon Schlepper, die per GPS selbstständig über den Acker fahren. „Aber wir machen das per Hand. Dafür muss man schon ein Gefühl haben.“ Dass der 35-Jährige seit Jahren Schlepper fährt und den Job mit Leib und Seele macht, merkt man ihm unschwer an, wenn er von seiner Arbeit erzählt.

1800 Hektar Land gehören zum LWB Grevesmühlen, dazu kommen 550 Milchkühe plus Nachzucht. Wie die Betriebsführung mitteilt, werden die Kühe überwiegend mit selbst angebauten Futtermitteln ernährt, genverändertes Futter wie beispielsweise Soja aus Übersee, werde nicht eingesetzt. Die Milch aus Grevesmühlen wird bei Arla in Upahl verarbeitet.

Ein mittlerer Betrieb, der neben der Milcherzeugung auch Biomasse für die Grevesmühlener Stadtwerke anpflanzt. Marcel Fröhling beliefert die Biogasanlage regelmäßig mit Gülle und Maissilage. Dass der Job wenig Regelmäßigkeit mit sich bringt („Bei Regen gehen wir auch mal wieder nach Hause, das ist eben so.“), stört den 35-Jährigen nicht im geringsten. „Ich hab’ Spaß dran, und das hoffentlich auch bis zur Rente.“

26 Mitarbeiter beschäftigt der Grevesmühlener Landwirtschaftsbetrieb, der inzwischen von Tim Diedrich geleitet wird, plus vier Azubis und zwei Praktikanten, die eine Berufseinstiegsqualifikation absolvieren. Die Mitarbeiter werden ganzjährig beschäftigt.

Dass die Nachwuchsgewinnung in den vergangenen Jahren immer schwieriger geworden ist, dass weiß auch Jörg Subklew, Vorstandsvorsitzender im LWB. „Mundpropaganda hilft immer“, sagt er pragmatisch.

„Erntefeste, Weihnachtsfeiern, wir haben eine gute Stimmung unter den Kollegen, das spricht sich herum.“ So ist auch Torge Brede nach Grevesmühlen gekommen. Der 20-Jährige hatte seine Ausbildung in einem anderen Betrieb begonnen, war nach einem Jahr an die Klützer Straße gewechselt. „Und hier würde ich auch gern bleiben“, sagt der junge Mann.

Die besten Melker im Wettstreit

Zuerst säubert Norman Müller das Euter einer Kuh. Erst nach dem Vormelken setzt der 18-Jährige von der Agrargenossenschaft Stove das Melkgeschirr an und die Milch kann fließen. Dabei kommt der junge Mann ganz schön ins Schwitzen, nacheinander hat er im Landwirtschaftsbetrieb in Grevesmühlen acht Kühe zu melken. Dabei steht er im Wettbewerb mit weiteren 22 Frauen und Männern aus zwölf Betrieben des Landkreises, die sich beim Leistungsmelken miteinander messen. Ausrichter sind der Landeskontrollverband MV, Kreisbauernverband und der Milchkontrollverein Nordwestmecklenburg.

Norman ist einer der ersten und auch das erste Mal dabei. Wie auch Benjamin Lange. „Ich bin schon ein bisschen aufgeregt“, gesteht der 20-Jährige von der Agrargenossenschaft aus Köchelstorf. Neben ihm steht sein Kollege Florian Müller (20). Auch wenn er es schon einmal erlebt hat, so ist das Leistungsmelken für ihn dennoch etwas Besonderes. „Hier sehe ich auch, wie die anderen melken können“, so Müller.

Kein bisschen nervös, aber dennoch sehr konzentriert wirkt die 18-jährige Tina Brandt von der Agrargenossenschaft Hagebök. Auch wenn der Melkstand anders als der in ihrem Betrieb ist, lässt sie sich davon nicht beunruhigen. Im Gegenteil, später belegt sie auf Anhieb den 2. Platz in der Altersklasse der unter 25-Jährigen. Neben ihrem Können und Geschick beim Melken meistert sie auch den theoretischen Teil mit Bravour. Dabei müssen die Teilnehmer 20 Fragen beantworten, in denen es unter anderem um die richtige Reihenfolge der Gelenke in den Vorderbeinen des Rindes, aber auch um den Wirkungsbereich des Tierschutzgesetzes geht. „Ja, es waren diesmal viele neue Fragen dabei“, meint Claudia Perlach (35) vom Landhof Bobitz, die seit 1999 beim Leistungsmelken mitmacht.

Am besten schneidet bei diesem Wettbewerb Martin Poley ab. Der 19-Jährige von der Agrargenossenschaft Köchelstorf kommt auf 149 von 160 möglichen Punkten. Damit ist er auch der Beste aller Teilnehmer. Denn Mathias Busack (30) von der Tantzen-Dobbehaus GbR aus Gadebusch-Wakenstädt kommt als Sieger der Altersgruppe der über 25-Jährigen auf 145 Punkte. Beide erhielten einen Pokal aus den Händen von Helmut Pförtner, Produktmanager bei ATR Landhandel Ratzeburg. D. Hoffmann

Weitere Podiumsplätze belegten: Jan Rickert (20) von der Rickert & Rickert GbR Stöllnitz als Dritter in der Altersklasse der unter 25-Jährigen sowie Michael Schultz (35) von der Agrargenossenschaft Brüsewitz als Zweiter und Christopher Menzer (25) von der Agrargemeinschaft Lübstorf/Alt Meteln als Dritter in der Altersklasse der über 25-Jährigen. Eine Urkunde gab es auch für den Grevesmühlener Landwirtschaftsbetrieb, wo das Leistungsmelken stattfand.

Michael Prochnow

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nordwestmecklenburg
Reporter vor Ort

In einer fortlaufenden Galerie zeigen wir Ihnen jeden Tag die wichtigsten Bilder aus Lübeck und den umliegenden Kreisen. An dieser Stelle finden Sie die Galerie für den Oktober 2017.

Am Sonntag, 5. November, sind Bürgermeister-Wahlen in Lübeck. Gehen Sie hin und geben Ihre Stimme ab?

  • Hochzeitszauber
    Tipps und Tricks zum Planen und Organisieren Ihrer Hochzeit. Ob Location, Dekoration, Trauringe, Flitterwochen, Catering - hier finden Sie Informationen und kompetente Ansprechpartner in und um Lübeck für Ihre Traumhochzeit.

    Tipps und Tricks zum Planen und Organisieren Ihrer Hochzeit. Ob Location, Dekoration, Trauringe, Flitterwochen, Catering - hier finden Sie Informat... mehr

  • Reisetipps
    In unserem Reiseportal finden Sie viele Tipps & Tricks für Reisende und Urlauber.

    In unserem Reiseportal finden Sie viele Tipps & Tricks für Reisende und Urlauber. mehr

  • Events & Veranstaltungen
    Was? Wann? Wo? Hier finden Sie die Veranstaltungen und Events in Ihrer Nähe.

    Was? Wann? Wo? Hier finden Sie die Veranstaltungen und Events in Ihrer Nähe. mehr

  • Essen und Trinken
    Hier erfahren Sie alles rund um die Themen Essen und Trinken. Neue Rezepte und Tipps, worauf muss ich bei den Lebensmitteln achten, wo finde ich ausgefallene Restaurants und welcher Wein passt wozu.

    Hier erfahren Sie alles rund um die Themen Essen und Trinken. Neue Rezepte und Tipps, worauf muss ich bei den Lebensmitteln achten, wo finde ich au... mehr

Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
Termine

Ausstellungen, Theater, Konzerte und mehr in Lübeck und Umgebung.