Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Nordwestmecklenburg Ines Wien wird neue Leitende Verwaltungsbeamtin
Lokales Nordwestmecklenburg Ines Wien wird neue Leitende Verwaltungsbeamtin
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:23 19.07.2016

Das Amt Klützer Winkel hat eine Nachfolgerin für die scheidende Katrin Pardun gefunden. Ines Wien wird den Posten der Leitenden Verwaltungsbeamtin übernehmen. Dafür hat sich am Montagabend die Mehrheit des Amtsausschusses ausgesprochen. Die gebürtige Grevesmühlenerin arbeitet derzeit noch beim Landkreis.

Die Verantwortlichen hatten bis kurz vor der Sitzung Gespräche mit den letzten verbliebenen von insgesamt 18 Bewerbern geführt. „Zwei waren noch in der engeren Auswahl“, berichtet Christian Schmiedeberg als Stellvertreter des Amtsvorstehers Gerhard Rappen. Man habe sich die Entscheidung nicht leicht gemacht, sei dann aber zum Entschluss gekommen, Ines Wien den Zuschlag zu geben. „Sie hat durch ihre Arbeit in der Kreisverwaltung viel Erfahrung. Sie wird sich schnell einarbeiten“, ist sich Schmiedeberg sicher. Dass sie aus der Region kommt, bringe zusätzlich Vorteile mit. „Das war aber nicht ausschlaggebend. Wichtig waren Befähigung, Eignung und fachliche Leistung“, betont Schmiedeberg.

Ines Wien ist noch im Fachdienst Soziales des Landkreises Nordwestmecklenburg tätig. Zuvor leitete sie dort von 2005 bis 2015 den Personalbereich. Das Amt Klützer Winkel hofft, dass ihr Wechsel zum 1. September über die Bühne geht. Zu diesem Termin wechselt Katrin Pardun ins Finanzministerium nach Schwerin. „Es wäre schön, wenn ein nahtloser Übergang funktioniert. Das kommt aber auf den Kreis an, der der Versetzung zustimmen muss“, so Schmiedeberg.

Die künftige Amtsmitarbeiterin hat am späten Montagabend per Telefon von ihrer erfolgreichen Bewerbung erfahren und den Versetzungsantrag gestern eingereicht. „Ich freue mich darauf. Ich wollte eine neue Herausforderung und eine etwas abwechslungsreichere Aufgabe“, sagt Wien. Die Stelle der Leitenden Verwaltungsbeamtin ist für die 45-Jährige anspruchsvoll und stellt eine Schlüsselfunktion dar.

Sie wolle als Bindeglied zwischen Ehrenamtlern und Verwaltung fungieren. „Das ist meine Heimat und mir liegen Region und Menschen am Herzen“, sagt sie. Deshalb sei es ihr Ziel, die Kontakte zu Bürgermeistern und Gemeindevertretern zu pflegen. „Ich will, dass Verwaltung und Amt als Einheit auftreten.“

heid

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Nach einer außerordentlichen Mitgliederversammlung eskalierte die Situation in der Genossenschaft Ende vergangenen Jahres / Der alte Vorstand verließ das Unternehmen.

19.07.2016

Drei ereignisreiche Tage stehen den Besuchern und Bewohnern von Boltenhagen bevor. Von Freitag bis Sonntag wird im Kurpark ein vielfältiges Programm geboten.

19.07.2016

Eine Wetterprognose für Sonnabend, den 6. August, gibt es noch nicht. Fest steht aber, dass dann die Beachparty der Diskothek K2 steigen wird.

19.07.2016
Anzeige