Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Nordwestmecklenburg Internationale Wochen: Die Welt zu Gast in Grevesmühlen
Lokales Nordwestmecklenburg Internationale Wochen: Die Welt zu Gast in Grevesmühlen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:33 02.08.2016
Das Jugendzentrum in Grevesmühlen wird in der kommenden Woche zum internationalen Treffpunkt. Quelle: Mark Wegner

Am kommenden Montag beginnt sie wieder, die internationale Woche in Grevesmühlen. Jugendliche aus verschiedenen Ländern, die seit einigen Tagen in Wismar ihre Zeit verbringen, kommen in die ehemalige Kreisstadt. Sie kommen aus insgesamt neun verschiedenen Ländern. Neben Deutschland sind das Weißrussland, Ukraine, Russland, Südkorea, China, Algerien, Italien und Spanien.

Die Woche startet am Montag, 8. August, um 15 Uhr mit dem Neptunfest im Freibad am Ploggensee. Einen Tag später stellen sie ab 14 Uhr, ebenfalls im Freibad, unterschiedliche Sportspiele vor, zum Teil aus ihren Ländern. Gäste sind dazu eingeladen mitzumachen. Am Mittwoch, 10. August, laden die ausländischen Gäste zum Grillabend mit Musik und Tanz ins Freibad ein. Los geht es um 17 Uhr. Am 11.

August kochen sie ab 14 Uhr im Jugendzentrum Gerichte aus ihren Heimatländern. Für Grevesmühlens Stadtjugendpflegerin Doris Lobatz ist es „immer wieder ein Erlebnis“ und es macht nicht nur Spaß. „Wir lernen auch von unseren internationalen Gäste, neben Kulturellem auch neue Sportspiele“, so Doris Lobatz.

Mark Wegner

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Ferienzeit ist Renovierungszeit / Die Schulen in Nordwestmecklenburg werden für den Start im September vorbereitet und auf den neuesten Stand gebracht.

02.08.2016

Am 7. Oktober startet der nächste Hilfstransport aus Grevesmühlen in Richtung Weißrussland. Seit mehr als 20 Jahren bringen die Helfer um Leiter Norbert Koch Hilfsgüter in die Stadt Lida.

02.08.2016

Firma „Engels Behältertechnik“ aus Nordwestmecklenburg will in Deutschland das Abfallkonzept revolutionieren.

02.08.2016
Anzeige