Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Nordwestmecklenburg Jan Ladwig neuer Chef der Sportjugend
Lokales Nordwestmecklenburg Jan Ladwig neuer Chef der Sportjugend
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:37 19.09.2013

Nach dem Rücktritt des nahezu kompletten Vorstands (die OZ berichtete), hat die Sportjugend des Landkreises wieder einen Vorsitzenden. Der Wismarer Jan Ladwig wurde zum neuen Chef gewählt. An der Wahl nahmen am Mittwochabend lediglich 34 Vertreter der 157 Vereine teil.

Der 40-Jährige ist im Betriebssportverein Egger sowie in der TSG Wismar aktiv. Bei Egger arbeitet Ladwig als Maschinenbautechniker und Assistent der Geschäftsleitung. Nun will er sich mit voller Kraft seinem Ehrenamt widmen. Dabei setzt Ladwig auf neue Ideen aus den 157 Vereinen, die er bündeln will. „Ich bin mir sicher, dass es gut funktioniert“, zeigt er sich zuversichtlich. „Der demografische Wandel ist auch in den Vereinen angekommen. Ich möchte die jungen Leute halten und zur Mitarbeit motivieren.“

Ende Mai war die Vorsitzende der Sportjugend Nordwestmecklenburg, Uta Stockdreher, nach Streit mit dem Stadtsportbund Wismar von ihrem Posten zurückgetreten. Wenig später folgte ihr fast der komplette Vorstand. Die Sportjugend war damit bis zuletzt nur bedingt handlungsfähig. „Die Rücktritte haben eine Lücke gerissen, aber wir haben auf die Selbstheilungskräfte der Sportjugend vertraut“, erklärt Sönke Hagel, Vorsitzender des Kreissportbundes. Auch mit den verbliebenen fünf Vorstandsmitgliedern sei das Führungsgremium arbeitsfähig gewesen, jedoch mit besonderen Anstrengungen.

Großveranstaltungen wie die „Bummi-Olympiade“ sind im Sommer wie gewohnt über die Bühne gegangen. „Mit 2000 Teilnehmern ist das die größte Veranstaltung der Sportjugend, daran halten wir fest“, stellt Hagel klar. Dass der Vorstand wieder komplett ist und auch neue und jüngere Gesichter darunter sind, „ist das Plus unserer Anstrengungen“, erklärte Hagel.

Wiebke Neelsen/Maik Freitag

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Ostdeutsche Sparkassenstiftung fördert Restaurierung wertvoller Panoramatapete im Welterbe-Besucherzentrum.

19.09.2013

Kommunalpolitiker fühlen sich bei der Windenergie bevormundet. Schlotmann: Kreis gefährdet Energiewende.

19.09.2013

Der Ort heimste im Dorfwettbewerb des Kreises schon große Meriten ein. Dennoch gibt es Probleme. Die Bürger wollen ihre Gemeinde mit Hilfe der Uni Rostock attraktiver machen und das Dorfleben wieder ankurbeln.

19.09.2013
Anzeige