Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Nordwestmecklenburg Jubel im Klützer Winkel: Neue Millionen für Bothmer
Lokales Nordwestmecklenburg Jubel im Klützer Winkel: Neue Millionen für Bothmer
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:10 04.07.2013
Klütz

Freude im Landkreis Nordwestmecklenburg: Das Schloss Bothmer kann dank neuer Fördermillionen nun komplett restauriert werden. „Ich bin begeistert. Das ist der einzig mögliche Weg“, sagte Angelika Palm, Vorsitzende des Tourismusausschusses der Stadt Klütz. Die ganze Region profitiere davon, nicht nur Klütz allein. „Wir sind froh, dass es weitergeht und nicht beim Teilabschluss bleibt“, sagte der Klützer Bürgermeister Dieter Fischer (parteilos). „Die Stadt wird dadurch einen weiteren Schub erhalten.“

Das Schloss kann dank einer EU-Förderung sofort als Gesamtanlage restauriert werden. Aus dem EFRE-Fonds für die regionale Entwicklung und aus Landesmitteln würden 7,7 Millionen Euro zusätzlich zu den bisher veranschlagten mehr als 18 Millionen Euro bereitgestellt, sagte die Kuratorin Heike Kramer von der Verwaltung der Schlösser und Gärten gestern in Schwerin.

Auch Nordwestmecklenburgs Landrätin Birgit Hesse (SPD) nahm die Nachricht erfreut auf: „Ich begrüße es sehr, dass weiteres Geld für Schloss Bothmer fließt. Es ist als größte barocke Schlossanlage des Landes Mecklenburg-Vorpommern nahe der Ostseeküste natürlich das Aushängeschild in unserer Region und weit darüber hinaus.“

Zuvor war geplant, zunächst das Haupthaus zu sanieren und darin 2014 eine Dauerausstellung über den Bauherrn Hans Caspar von Bothmer (1656-1732) und die Geschichte der Güter im alten Mecklenburg zu eröffnen. Die Seitenflügel sollten erst später restauriert werden.

Die Eröffnung des Museums werde jetzt um ein Jahr verschoben, sagte Heike Kramer. Die gesamte Anlage soll nun 2015 fertig werden. In den Seitenflügeln würden Gastronomie, Tagungs- und Veranstaltungsräume sowie ein Shop Platz finden. Die zwischen 1726 und 1733 erbaute Schlossanlagezählt zu den wichtigsten Denkmälern der barocken Baukunst in Norddeutschland. Die aus leuchtend rotem Backstein errichteten Gebäude sind seit 2008 im Besitz des Landes. Zuvor waren mehrere Privatisierungsversuche gescheitert.

Dass das Schloss nun später als geplant eröffnet wird, sei ein mehr als hinnehmbarer Nebeneffekt. „Die bisherige Lösung war nicht zufriedenstellend. Deshalb ist es gut, dass das Projekt jetzt durchgezogen wird und das Schloss dann in vollem Glanz erstrahlt“, sagte Angelika Palm. Wichtig ist laut Bürgermeister Dieter Fischer, dass Bothmer überhaupt fertig wird. „Auch wenn die Eröffnung nun auf 2015 verschoben wurde“, so Fischer weiter.

Birgit Sander/Robert Niemeyer

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Die freiwillige Feuerwehr feiert ihren 90. Geburtstag mit einem Umzug und einem großen Fest. Ab 2014 wird der Fuhrpark erneuert. Die Jugendabteilung hat 14 Mitglieder.

04.07.2013

31 Männer und drei Frauen zählen derzeit zu den Aktiven der Freiwilligen Feuerwehr Klütz. Wehrführer ist Oberbrandmeister Daniel Jenner aus Goldbeck, sein Stellvertreter Brandmeister Hardy Kemps aus Klütz.

04.07.2013

Lehm, Kies, Kiesel, Kunststoffbahnen und Schutzschichten bilden eine Multifunktionsabdichtung. Sie soll verhindern, dass gefährliches Sickerwasser austritt.

04.07.2013