Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Nordwestmecklenburg „Jung bleiben“ in Grevesmühlen
Lokales Nordwestmecklenburg „Jung bleiben“ in Grevesmühlen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:27 04.01.2018
Dorina Reschke und Bürgermeister Lars Prahler. Quelle: Foto: M. Prochnow
Grevesmühlen

Fast jeder dritte Grevesmühlener ist inzwischen älter als 65 Jahre, nach Angaben des Rathauses leben rund 3000 Männer und Frauen in der Stadt, die im Rentenalter sind. Und es werden mehr. „In zehn Jahren könnte diese Zahl bei 4000 liegen“, sagt Bürgermeister Lars Prahler. Doch was bedeutet das für die Stadt?

Um diese und viele andere Fragen im Zusammenhang mit den Senioren, ihren Ansprüchen, Bedürfnissen und Angeboten dreht es sich auf der Seniorenkonferenz am Mittwoch, 17. Januar, im Rathaus in Grevesmühlen ab 14 Uhr.

Dass die Veranstaltung nicht im Vereinshaus stattfindet, hat einen einfachen Grund: „Wir rechnen mit so vielen Gästen und Besuchern, dass wir uns aus Platzgründen für den Rathaussaal und das Foyer entschieden haben“, so der Bürgermeister, der mit einem Grußwort die Veranstaltung eröffnen wird. Anschließend wird Karl-Ludwig Gädert einen Bericht über 25 Jahren Seniorenbeirat in Grevesmühlen geben. Die Landtagsabgeordnete Martina Tegtmeier wird zum Thema „Älter werden in MV“ einen Vortrag halten, eine Podiumsdiskussion ist ebenfalls vorgesehen unter anderem mit Grevesmühlens Bauamtsleiter Holger Janke und Wobag-Geschäftsführerin Uta Woge. Moderiert wird die Diskussion von Sven Schiffner. Besucher sind ausdrücklich erwünscht, mitzudiskutieren ebenfalls.

M. Prochnow

Termin: Mittwoch, 17. Januar, 14 Uhr, Rathaussaal. Referate ab 14.30 Uhr, Kaffeepause geplant von 15.30 Uhr bis 16 Uhr, Podiumsdiskussionen ab 16 Uhr.

LN

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Bürgermeister lädt Einwohner zu Infogespräch ein.

04.01.2018

Karow ist ein Ortsteil der Gemeinde Dorf Mecklenburg, zwischen der Hansestadt Wismar und Bad Kleinen gelegen. 834 Menschen leben in dem kleinen Dorf.

04.01.2018

Welcome-Service-Center soll Ingenieure & Co. nach Nordwestmecklenburg holen.

04.01.2018