Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Nordwestmecklenburg Känguru-Baby wird im Wonnemar betreut
Lokales Nordwestmecklenburg Känguru-Baby wird im Wonnemar betreut
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:15 23.04.2016

Das gab es in über 15 Jahren „Wonnemar“ Wismar noch nicht: Ein Känguru-Baby als Gast im Fitnesscenter. Zum Service gehört dort das Betreuen von Kindern, damit Mütter und Väter Sport treiben können. Nun kam auch eine Mutter mit diesem Anliegen ins Fitnesscenter. Eine Ersatzmutter für das Känguru-Baby „Luzi“. Nadine Gronek hielt das Baby wie eine richtige Känguru-Mutter in einem Sack mit Wärmflasche eng bei sich und äußerte den Wunsch, dass das kleine Beuteltier betreut wird. „Gern haben wir das Baby mit Milch und Wärme versorgt“, so Fitness-Leiterin Andrea Moll. „Wir haben auf jeden Fall gestaunt und gelacht.“

Das Känguru-Baby „Luzi“ auf dem Arm von Fitness-Leiterin Andrea Moll. Quelle: wonnemar

Die Mutter von Luzi ist gestorben. Nun kümmert sich Nadine Gronek um den Nachwuchs. „Die Anfrage, ob ein Känguru-Baby in die Kinderbetreuung bei uns darf, hatten wir noch nie“, lachte auch Madlen Roggentin, Marketingchefin im Wonnemar.

Die Ersatzmutter hat privat eine Farm mit 200 Tieren in Klein Sien, unweit von Neukloster. Für ihre Arbeit wurde Nadine Gronek (37) erst im März mit dem Bundesverdienstorden geehrt. Vor gut 15 Jahren gründete sie die „Tierhilfe für Norddeutschland“. Mit dem Ziel, in Klein Sien „Tiere, die misshandelt oder nicht artgerecht gehalten werden, zu retten und deren Halter aufzuklären“, so Nadine Gronek, die in Essen aufwuchs und für ihren Freund nach Mecklenburg zog.Heiko Hoffmann

LN

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Mit dem Bebauungsplan „Wohngebiet Friedenshof II — Am Klinikum, Teilbereich Nord“ befassen sich am kommenden Donnerstag die Mitglieder der Wismarer Bürgerschaft.

23.04.2016

100 Frauen und Männer aus zehn Wehren nehmen am Vergleich teil / Brandschützer aus Hanshagen können Titel aus dem Vorjahr verteidigen / Amtswehrführer Dubbe zufrieden.

23.04.2016

Das Amt Klützer Winkel führte die Auktion gestern auf dem Gelände des Bauhofs durch / 330 Euro kamen zusammen / Ausgemusterte Technik fand keine Abnehmer.

23.04.2016
Anzeige