Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Nordwestmecklenburg Kaffeewerk macht Kita-Kindern in Upahl eine Freude
Lokales Nordwestmecklenburg Kaffeewerk macht Kita-Kindern in Upahl eine Freude
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:15 02.06.2016
Schnell rein: Die Kinder konnten es gar nicht abwarten, ins neue Haus zu dürfen. Quelle: Daniel Heidmann

Einen Tag nach dem internationalen Kindertag hat das Kaffeewerk Upahl dem Nachwuchs in der Kita „Landmäuse“ eine Freude gemacht. Zwölf Mitarbeiter des Betriebes haben gestern auf dem Gelände des Upahler Kindergartens ein gesponsertes Holzspielhäuschen aufgebaut. Außerdem finanzierte das Kaffeewerk eine Netzschaukel, mehrere Bobbycars, Sandspielzeug und zwei Regalsysteme – Gesamtwert 6000 Euro.

„Diese Aktion machen wir im Rahmen unseres betriebsinternen sozialen Tages“, erklärt Susanne Kutschenreiter, Personalleiterin des Kaffeewerkes. Die Firma unterstützt immer am 2. Juni Einrichtungen in der Region, die sich um finanzielle Hilfe bewerben können. Die Kita Upahl war das vierte Projekt. „Doch wir wollen nicht nur das Geld stellen, sondern mit anpacken“, so Kutschenreiter. So sägten, hämmerten und schraubten die fleißigen Mitarbeiter. Die ungeduldigen Kinder stürmten nach Fertigstellung in den neuen Unterschlupf. „Das neue Holzhäuschen passt optisch super rein und ist für unsere Kita eine tolle Sache“, bedankte sich Annemarie Hinze, die stellvertretende Leiterin.

heid

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Neue Anlage nach 5:5 Stimmen und einer Enthaltung abgelehnt – Investor schließt Klage nicht aus.

02.06.2016

Von Electro über Pop und Rock bis hin zu Hip-Hop und Schlager ist am Sonnabend (fast) alles dabei.

02.06.2016

Schlagsdorf und die Gemarkung Lenschow in der Gemeinde Lüdersdorf sind morgen Schauplätze eines „Erinnerungstags Zwangsaussiedlungen und geschleifte Dörfer im DDR-Grenzsperrgebiet ...

02.06.2016
Anzeige