Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Nordwestmecklenburg Neues vom Kalkhorster Katzenrudel
Lokales Nordwestmecklenburg Neues vom Kalkhorster Katzenrudel
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
10:15 10.12.2018
13 wilde Katzen leben im Dorfzentrum Quelle: Michael Prochnow
Kalkhorst

Das ist alles möglich, wenn Behörden, Anwohner und Tierschützer Hand in Hand arbeiten. Vor wenigen Wochen hatte Jacqueline Lenschow, Filialleiterin im Konsum Kalkhorst, Alarm geschlagen. Seit dem Sommer lebten 13 wilde Katzen auf einem verlassenen Grundstück im Dorfzentrum. Ihre Anrufe bei den Behörden brachten wenig Erfolg, dann wandte sich die Tierliebhaberin an die Öffentlichkeit und die Tierschützer des Lottihofes. Mit Erfolg: Das Amt Klützer Winkel reagierte und sagte zu, die Tiere einzufangen und kastrieren zu lassen. Der erste Versuch endete allerdings mit einem bescheidenen Ergebnis: Eine einzige Katze wurde eingefangen. „Inzwischen hat Frau Lenschow zehn Tiere eingefangen, die vom Tierarzt untersucht und kastriert wurden“, sagt Christine Geburtig vom Lottihof in Seefeld bei Mühlen Eichsen. Die Tierschützer versorgen die freilaufenden Katzen mit Futter und Schlafhäusern. „Zwei Kater sind immer noch frei, aber die einzufangen ist so gut unmöglich.“ Durch Spenden konnten die Mitarbeiter des Lottihofes Jacqueline Lenschow Trockenfutter für die nächsten Wochen bereit stellen. Auch Schlafplätze haben die Tierschützer eingerichtet. „Aber der leere Stall soll wohl bald abgerissen werden, wir brauchen dringend Spenden, damit wir weitere Schlafhäuser bauen und Futter zur Verfügung stellen können“, sagt Christine Geburtig. So brauchen sie vor allem Holz – Spundbretter, Latten, Lärchenholz etc. – um Häuser für die Kalkhorster Katzen und andere Tiere in anderen Orten zu bauen. Wer helfen möchte, oder einfach Fragen zur Arbeit der Tierschützer vom Lottihof hat, der kann sich unter +49 173 6002852 informieren.

Michael Prochnow

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Erste Bilanz des Freundeskreises der Kirche in Lübsee (Nordwestmecklenburg): Auf dem Spendenkonto stehen 18 900 Euro. 93 Mitglieder gehören ihm an. Am 15. Dezember lädt er zum Adventskonzert ein.

10.12.2018
Nordwestmecklenburg Wildfleisch in Mecklenburg - Direkt vom Wald auf den Tisch

Der hohe Wildbestand in Mecklenburg sorgt auch für ein gutes Angebot an Wildfleisch, wenn man denn weiß, wo man es bekommt.

10.12.2018
Nordwestmecklenburg Grevesmühlens neue Veranstaltungsreihe - Senioren singen mit Senioren

Barbara Kossakowski lädt am Dienstag zum weihnachtlichen Singen ein.

10.12.2018