Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Nordwestmecklenburg Katholiken feiern 65 Jahre Kirche
Lokales Nordwestmecklenburg Katholiken feiern 65 Jahre Kirche
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
12:01 03.12.2018
Hell und freundlich ist das Innere der katholischen Kirche in Dassow gestaltet. Thomas Kreft (54) ist einer von vielen, die sich für das Gemeindeleben engagieren. Quelle: Jürgen Lenz
Dassow

Es kostete viel Mühe, die katholische Kirche in Dassow zu bauen, und es gehört viel Engagement dazu, das Gemeindeleben aufrecht zu erhalten in einem Bundesland, in dem nur 3,5 Prozent der Menschen Katholiken sind. Doch durch die politischen und gesellschaftlichen Veränderungen hindurch geht es seit der Einrichtung einer Seelsorgestelle am 1. August 1945 immer weiter mit Sankt Michael in Dassow. Am kommenden Sonntag, dem 9. Dezember, feiern die Katholiken dort mit einem Familiengottesdienst ab 10.30 Uhr ein Jubiläum: Seit 65 Jahren gibt es die Kirche.

Eher unscheinbar sieht die Kirche Sankt Michael von außen aus. Eher unscheinbar sieht die Kirche Sankt Michael von außen aus. Quelle: Jürgen Lenz

„Alle Dassower, die gern kommen möchten, sind auch eingeladen, sich die Kirche anzusehen und mitzufeiern“, erläutert Thomas Kreft. Der 54-Jährige und sein Sohn Martin (30) sind innerhalb des Gemeindeteams Grevesmühlen für Dassow verantwortlich. Die beiden sehen sich stellvertretend für viele, die sich mit Worten und Taten für das Gemeindeleben einsetzen. Ihnen allen liegt viel daran, es zu erhalten.

Thomas Kreft erklärt: „Wir haben zwischen 15 und 25 Gottesdienstbesucher, zu besonderen Anlässen wie Weihnachten sind es bis zu 100.“ Mehr passen in die Kirche auch nicht rein. Katholiken haben sie unter Federführung des Pfarrers Hubert Stankiewicz errichtet. Am 13. Dezember 1953 wurde sie dem heiligen Erzengel Michael geweiht. Gebaut wurde sie auf Gartenland unweit des Friedhofs.

Nach der Reformation gab es in Mecklenburg kaum Katholiken. In Wismar erhielten sie erst 1901 die Erlaubnis, eine eigene Kirche zu bauen. Ein Jahr später weihte der Osnabrücker Bischof Hubertus Voß die Sankt-Laurentius-Kirche ein. Sie war seit der Reformation der erste katholische Sakralbau in Mecklenburg mit einem Glockenturm. Das Gebiet der Kirchengemeinde reichte damals bis Dassow.

Ende des Zweiten Weltkrieges brachte große Veränderungen

Ein Detail der Sankt-Michaels-Statue in Dassow: die Kirche. Quelle: Jürgen Lenz

Die Situation der Katholiken änderte sich schlagartig mit dem großen Flüchtlingsstrom am Ende des Zweiten Weltkriegs. Zahlreiche Menschen aus katholisch geprägten Gegenden der ehemaligen deutschen Ostgebiete fanden in Mecklenburg eine neue Heimat. Unter ihnen waren die Vorfahren von Thomas Kreft. Sie kamen aus Danzig und Schlesien. Thomas Krefts Großvater arbeitete beim Bau der Kirche mit. 1945 entstanden auf dem bisherigen Gebiet der Sankt-Laurentius-Gemeinde die Kirchengemeinden Dassow, Grevesmühlen und Warin. 1947 folgten Klütz, Rehna und Rerik. Zunächst hatte jede Gemeinde ihren eigenen Seelsorger und Laienmitarbeiter. Sankt Michael in Dassow hingegen musste ab dem 1. Juli 1971 von Grevesmühlen aus betreut werden. Der Grund: Die DDR-Regierung genehmigte es nicht, dass in Dassow ein katholischer Priester dauerhaft wohnt. Die Stadt lag damals im Sperrgebiet nahe der innerdeutschen Grenze. 1977 wurde Sankt Michael eine Filialkirche von Grevesmühlen. Mittlerweile ist sie ein Teil der katholischen Pfarrei Sankt Laurentius Wismar. Diese wiederum gehört zum Erzbistum Hamburg. Es ist mit 32 520 Quadratkilometern das flächenmäßig größte Bistum in Deutschland. Nach seinen Angaben leben 184 131 Katholiken in Hamburg, 177 907 in Schleswig-Holstein und 40 538 in Mecklenburg-Vorpommern.

Große Pfarrei

Sechs Kirchen gehören zur Katholische Pfarrei Sankt Laurentius: Sankt Michael in Dassow, Mariä Himmelfahrt in Klütz, Niels Stensen in Grevesmühlen, Sankt Laurentius in Wismar, Mariä Himmelfahrt in Neukloster und Sankt Josef in Warin. Gemeindebüros unterhält die Pfarrei in Wismar, Grevesmühlen und Neukloster.

Kirche hat Angebote für die ganze Familie

In Dassow gibt es seit zwei Jahren eine Kleinkindergruppe mit fünf bis sieben Mädchen und Jungen im Alter zwischen drei und neun Jahren. Annette Behr leitet sie. Gottesdienste werden vom Pfarrer Peter Schwientek oder Pastor Roman Johannsen geleitet, Wortgottesdienste von Diakon Radoslaw Dluzewski. Einmal im Monat ist Familiengottesdienst. Nach dem am kommenden Sonntag sind anlässlich des Jubiläums alle Besucher zu Kaffee, Kuchen, Gegrilltem und Glühwein eingeladen.

Einfinden werden sich wohl auch Mitglieder der evangelisch-lutherischen Kirchengemeinde Dassow. Die Beziehungen zwischen ihr und den Katholiken sind gut. Hin und wieder laden sie gemeinsam zu Veranstaltungen ein.

Jürgen Lenz

Nordwestmecklenburg Kreistag Nordwestmecklenburg - Mammutsitzung im Kreistag

Mehr als 40 Tagesordnungspunkte hat der Kreistag am Donnerstag. Neben dem Haushalt geht es um die Digitalisierung in der Region.

03.12.2018

Seit fünf Jahren schmückt das Friseurgeschäft Gädert sein Schaufenster in der Adventszeit auf besondere Art und Weise.

03.12.2018
Nordwestmecklenburg Seniorenvereine in der Region - Treffen der Handarbeitsgruppen

Seniorenvereine erfreuen sich immer größerer Beliebtheit, ein Beispiel dafür ist der Kreihnsdörper Seniorenverein in Grevesmühlen.

03.12.2018