Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Nordwestmecklenburg Kauzig-köstlich: Herbert und Herbert
Lokales Nordwestmecklenburg Kauzig-köstlich: Herbert und Herbert
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
22:17 25.09.2013
Wolfgang Winkler (l.) und Jaecki Schwarz kommen nach Grevesmühlen. Quelle: Foto: privat

Wolfgang Winkler und Jaecki Schwarz werden am Sonntag, 29. September, ab 16 Uhr im Rathaussaal in Grevesmühlen einen heiteren Nachmittag mit dem Titel „Herbert und Herbert“ veranstalten. Sind sie ein Dreamteam? Sind sie Konkurrenten? Sind sie Freunde? Zunächst einmal sind sie zwei gestandene Schauspieler, jeder mit einer langen Liste schöner und wichtiger Rollen und einem Leben „vor dem Polizeiruf“.

Seit 1996 bilden Jaecki Schwarz und Wolfgang Winkler das Kommissar-Duo Schmücke und Schneider. Wer den Spaß am freundlich-frotzeligen Umgang der beiden schätzt, kommt auf seine Kosten, wenn „Jaecki“

über „Wolfgang“ und umgekehrt auspackt, wenn sie auf die Höhe- und Tiefpunkte ihrer Zusammenarbeit blicken, wenn es um Episoden vor und hinter der Kamera geht, wenn sie über die Zipperlein zweier älterer Herren reden, wenn sie Pläne schmieden und ihrer Verabschiedung aus der Polizeilaufbahn gelassen entgegenblicken.

Kauzig-köstlich sind sie: Herbert Schmücke und Herbert Schneider als „Herbert und Herbert“. Kostprobe. Wolfgang über Jaecki: „Er isst sehr gern gefüllten Bienenstich. Aber sein absoluter Lieblingskuchen ist Gratiskuchen.“ Jaecki über Wolfgang: „Es dauert in Gaststätten immer so lange, bis er sich endlich entschieden hat. Dann bin ich oft schon beim Dessert.“

Der Eintritt kostet 15 Euro. Karten sind im Vorverkauf erhältlich bei der Stadtbibliothek Grevesmühlen, ☎ 0 38 81/72 32 53, oder bei der Stadtinformation, ☎ 0

38 81/72 32 22.

LN

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Die Kunstscheune richtet erstmalig die „Nakenstorfer Apfeltage“ aus. Sie werden am Mittwoch, dem 2. Oktober, mit einem 4-Gang-Apfelmenü eröffnet.

25.09.2013

Bei Vladimir ist es der sogenannte Schlabberkuss der Oma, den er überhaupt nicht mag, bei Alina ist es der Freund der älteren Schwester, der ihr näher kommt, als er darf.

25.09.2013

Zwei Wanderausstellungen können noch bis Freitag, 4. Oktober, im Jugendclub Gägelow der Arbeiterwohlfahrt besucht werden.

25.09.2013
Anzeige