Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Nordwestmecklenburg Keine Angst vor Veränderung
Lokales Nordwestmecklenburg Keine Angst vor Veränderung
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:10 26.01.2017

Auf meinem Hunde-Spaziergang heute Morgen durch das Dorf kam ich wie immer an dem ehemaligen Gasthof meiner Urgroßeltern vorbei. Er ging pleite nach der Wende, stand eine Weile leer und wurde dann von der Gemeinde gekauft. Der Kindergarten wohnt jetzt darin, in der Küche wird für die Kinder gekocht. Der große Saal ist für Veranstaltungen privater und gemeinschaftlicher Art geradezu perfekt.

Meine Mutter und mein Onkel wurden im Gasthof geboren. Angesichts dieses Gedankens wollte ein bisschen Wehmut aufkommen. Doch dann dachte ich: Nein, keiner aus meiner Familie ist scharf darauf einen Dorfgasthof zu führen. Und jetzt ist er – genau wie einstmals – Dorfmittelpunkt.

Die Dinge verändern sich. Nicht immer fühlt sich das sofort richtig an – so war es auch in diesem Fall. Als klar war, dass nur noch der Verkauf des Gasthofes sinnvoll ist, war Traurigkeit da und auch Wut. Doch jetzt ist alles gut. Auch für das Grundstück mit dem maroden Reetdachhaus in Dahlberg, an dem ich täglich vorbeifahre, brechen nun offensichtlich neue Zeiten an. Es stand Jahre leer und verfiel zusehends. Welche Dramen auch immer damit zusammenhingen, jetzt stehen endlich Bagger auf dem Grundstück.

LN

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Der SPD-Bundestagsabgeordnete Frank Junge hat sein Mandat im Kreistag Nordwestmecklenburg zurückgegeben. Darüber hat er jetzt Kreistagspräsident Klaus Becker informiert.

26.01.2017

Die Staatsanwaltschaft Schwerin hat in Zusammenhang mit dem Todesfall in der Gaststätte „Fellfresse“ Anfang November 2016 ein Ermittlungsverfahren gegen einen Teilnehmer ...

26.01.2017

Die Freiwillige Feuerwehr Boltenhagen bildet eine First-Responder-Einheit aus.

26.01.2017