Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Nordwestmecklenburg Kilometer für ein Bild
Lokales Nordwestmecklenburg Kilometer für ein Bild
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:10 20.01.2017

Liebe ist . . . Da fällt Ihnen bestimmt vieles ein. Dem Poeler Maler Joachim Rozal auch. Er hat einige Kilometer zurückgelegt. Nicht laufend, sondern gemächlichen Schrittes: Immer mit einem Pinsel in der Hand. Denn Joachim Rozal hat seine Liebe auf einem Bild verewigt. Das ist 10,50 Meter lang und 1,60 Meter hoch. „Das habe ich für die Insel gemacht“, sagt der gebürtige Insulaner. Ihm zur Seite stand Ingrid Aechtner. Beide kennen sich seit vielen Jahren. Beide sind in Kirchdorf zur Schule gegangen. Sie spricht vom Meister, wenn sie von Joachim Rozal erzählt und über sich vom Handlanger. Das ist mit Sicherheit untertrieben. Rührt aber sicher aus der Zeit, als Ingrid Aechtner als Schülerin im Malzirkel von Joachim Rozal das ABC im künstlerischen Malen erlernte.

Mit dem 17 Quadratmeter großen Wandfries haben beide Bleibendes geschaffen. Typisches wie die Inselkirche, die Wallanlagen und die Hafeneinfahrt haben sie für die Nachwelt geschaffen. Über 70 Arbeitsstunden hängen an dem Bild. Die zurückgelegten Kilometer sind unbekannt. Einen Schrittmesser hatte Joachim Rozal nicht dabei. Was zählt, ist das Ergebnis. Und das kann sich sehen lassen. Nur der Platz für die Ewigkeit fehlt noch. Auch das wird werden.

LN

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Der Doppelhaushalt ist beschlossen – eine „Light-Version“, wie René Domke von der Fraktion Grüne/Liberale/Familie den Beschluss am Donnerstagabend betitelte.

20.01.2017

Möt ick mi Sorgen maken? Nu is Winter! Üm Boltenhagen maken väle Investoren een Bogen. Stormdeip Egon ok! De Sünn hett schien, un ierste Urlauber sünd schon dor.

20.01.2017

Neuer Geschäftsführer der Wirtschaftsförderung und Verwaltungslotsen sollen Firmen helfen.

20.01.2017