Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Nordwestmecklenburg Kinder können Instrumente ausprobieren
Lokales Nordwestmecklenburg Kinder können Instrumente ausprobieren
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:18 03.09.2016

Im neuen Schuljahr startet die Kreismusikschule „Carl Orff“ zum nunmehr 15. Mal ein Instrumentenkarussell in Grevesmühlen und Schönberg. Teilnehmen können Kinder im Vorschul- und Grundschulalter, die Lust haben, ein Instrument zu erlernen, sich aber noch nicht entscheiden können, welches es sein soll.

Beim Instrumentenkarussell lernen die Kinder in kleinen Gruppen in der Regel vier bis sechs Wochen ein Instrument kennen, danach wird zum nächsten gewechselt. Zur Auswahl stehen unter anderem Trompete, Violine, Cello, Gitarre und Akkordeon. So können die Kinder innerhalb eines Jahres feststellen, welches Instrument ihnen besonders liegt und sich dann für das passende entscheiden. Dabei stehen die Fachlehrer der Kreismusikschule mit kompetenter Beratung zur Verfügung. Viele Schüler haben über das Instrumentenkarussell „ihr“ Instrument gefunden und spielen heute in der Big Band und im Akkordeonorchester mit.

Auch in Schönberg ist im kommenden Schuljahr wieder ein Instrumentenkarussell geplant.

Anmeldungen nimmt die Kreismusikschule (Rehnaer Straße 51, 23936 Grevesmühlen) entgegen.

Kontakt: kms-nwm@t-online.de oder ☎ 03881/719688

LN

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

„Huren, Hexen und Henker – Am Rande der Wismarer und Poeler Gesellschaft“: Unter diesem Motto liest Dr. Nils Jörn, Leiter des Stadtarchivs Wismar, am kommenden Mittwoch in Kirchdorf aus seinen Büchern.

03.09.2016

Zu letzten Mal in diesem Jahr heißt es am heutigen 4. September um 11 Uhr „Jazztime trifft Kunst“.

03.09.2016

Von wegen Autotuning ist nur etwas für Männer. Vivian Kucza (23) aus Bartelshagen bei Ribnitz-Damgarten und Sabrina Deckmann (24) aus dem niedersächsichen Neu Wulmstorf beweisen das Gegenteil.

03.09.2016
Anzeige