Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Nordwestmecklenburg Kinder radeln und rollern durch Verkehrsparcours
Lokales Nordwestmecklenburg Kinder radeln und rollern durch Verkehrsparcours
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
13:34 24.07.2017

Schlange stehen am neuen Funktionsgebäude auf dem Campingplatz „Liebeslaube“ an der Wohlenberger Wiek. Etwa 30 Kinder mit Laufrad, Roller oder Fahrrad warten schon auf die Polizei. Deren Präventionsberater aus Wismar haben sich angekündigt. Sie wollen Fahrräder auf ihre Verkehrstauglichkeit überprüfen und einen Verkehrsparcours anbieten.

Präventionsberater der Wismarer Polizei bieten Aktion auf Campingplätzen.

Ihre Roller, Lauf- und Fahrräder haben sie mitgebracht.

„Die Kinder freuen sich noch, wenn die Polizei kommt“, scherzt Hans-Jürgen Schröder, seit 30 Jahren Verkehrserzieher. Mit seinen Kolleginnen Angelika Becker und Ines Buchholz führt er in jedem Sommer das verkehrserzieherische Angebot „Sicherheit rund ums Fahrrad“ auf den Campingplätzen in Nordwestmecklenburg durch.

Er nimmt zum Beispiel das Fahrrad von Fynn Heß unter die Lupe. Gemeinsam mit dem Zehnjährigen schaut der Polizeibeamte nach der Vorder- und Hinterradbremse und kontrolliert die Beleuchtung: das Vorderlicht und den weißen Reflektor, das rote Rücklicht und den Großflächenrückstrahler, die vier Pedalreflektoren und die Reflektoren in den Speichen – „auch Katzenauge genannt“, sagt der Junge keck. Die Fahrradklingel funktioniert ebenfalls, auch wenn sie Fynn nicht wirklich gefällt. „Alles in bester Ordnung“, lobt der Polizist und klebt die Tüv-Plakette auf den Drahtesel.

Sie bescheinigt die Verkehrssicherheit. „Ich hab vor dem Urlaub meine Fahrradprüfung gemacht“, erzählt Fynn stolz, „und dafür den Fahrrad-Pass bekommen.“

Diese offizielle Prüfung gemeinsam mit dem Allgemeinen Deutschen Fahrrad-Club legen die Schüler in der vierten Klasse bundesweit ab, erklärt Hans-Jürgen Schröder. „Sie stellen schriftlich und praktisch unter Beweis, dass sie die Verkehrsregeln und ihr Fahrrad beherrschen. Dann dürfen sie am öffentlichen Straßenverkehr teilnehmen.“

Urlauberkind Fynn fährt zu Hause im nordhessischen Gudensberg viel Fahrrad, sagt er. Auch in den Ferien an der Wohlenberger Wiek hat er mit seiner Familie schon zwei Radtouren unternommen.

„Viele Urlauber nehmen häufig ihr altes Fahrrad mit und lassen das neue zu Hause“, weiß Hans-Jürgen Schröder. Andererseits haben die Präventionsberater schon oft erlebt, dass nagelneue Fahrräder nicht verkehrssicher ausgestattet sind. Reflektoren würden fehlen.

Auf dem Parcours radeln oder rollern die Mädchen und Jungen über ein Spurbrett, halten an der Ampel bei Rot und umfahren Leitkegel im Slalom. Angelika Becker verfolgt aufmerksam die kurze Testfahrt und gibt den Jüngsten Hilfestellung. Auf dem Schrägbrett müssen die Kinder das Gleichgewicht halten und schließlich am Stoppschild zum Stehen kommen. Das macht Spaß. Manche Knirpse absolvieren den Parcours mehrfach. Zur Belohnung überreicht Ines Buchholz den „Kinder-Führerschein“. Mahlheft und Lolli gibt’s obendrein.

„Ein sinnvolles Angebot“, lobt Markus Schumann, der Tochter Klara (7) und Sohn Nathanael (4) begleitet. „Wir sind im Alltag viel mit Fahrrad und Laufrad unterwegs“, erzählt der Leipziger. Auch Familie Körner aus Sachsen-Anhalt fährt viel Rad. „Immer mit Helm“, sagt Mutti Bianka, die mit Til (8) und Franz (5) da ist. „Super“ findet sie die Verkehrserziehung.

Die nächsten Termine

Zur „Sicherheit rund ums Fahrrad“ informieren die Präventionsberater der Polizeiinspektion Wismar auf

folgenden Campingplätzen:

Timmendorf/Poel am 26. Juli

und am 9. August jeweils

von 10 bis 12 Uhr;

Niendorf an der Wohlenberger

Wiek am 2. und 22. August

jeweils von 13 bis 15 Uhr;

Zierow am 4. August und 1. September jeweils von 10 bis 12 Uhr;

„Liebeslaube“ Hohenkirchen

am 10. August von 10 bis 12 Uhr;

Regenbogencamp Boltenhagen

am 16. August von 9.30 bis 11.30 Uhr

sowie im Ferienresort Weiße Wiek am 28. Juli, 8. und 24. August

jeweils von 10 bis 12 Uhr.

Eine erweiterte Veranstaltung gibt es am 1. August von 10 bis 14 Uhr in Timmendorf an der Wendeschleife.

Haike Werfel

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Bundesligist gewann vor 1800 Zuschauern mit 5:1 bei Anker Wismar / Rote Karte für Berlin ohne Folgen.

24.07.2017

Die CDU-Bürgerschaftsfraktion der Hansestadt setzt sich dafür ein, dass Motorradfahrer am Markt parken können.

24.07.2017

Im nächsten Jahr wird in Grevesmühlen vom 8. bis 17. Juni gefeiert.

24.07.2017
Anzeige