Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Nordwestmecklenburg Kirchengemeinde hat eine neue Pastorin
Lokales Nordwestmecklenburg Kirchengemeinde hat eine neue Pastorin
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:20 10.12.2015
Ich spüre hier eine große Wärme und Herzlichkeit.“ Ulrike Kurzweg, neue Pastorin in Carlow

Gitarre und Saxofon sind schon in der kleinen Carlower Wohnung, das Klavier steht noch in Hamburg. Ulrike Kurzweg pendelt derzeit zwischen ihrem neuen Arbeits- und Lebensort in Mecklenburg und der alten Wohnung in der Hansestadt. Die Zeit des Übergangs vom alten zum neuen Kirchenjahr ist auch für die 48-Jährige ein Neuanfang. Nach dem Abschied von Pastor Bernhard Kähler nach 25 Jahren übernimmt sie nun sein Amt in der 1200-Seelen-Gemeinde.

„Ich kam Ende August das erste Mal nach Carlow und hatte gleich das Gefühl: Das stimmt. Ich spüre hier eine große Wärme und Herzlichkeit“, sagt Ulrike Kurzweg. Der Wechsel von der Großstadt aufs Dorf sei kein Problem, denn sie komme selbst vom Lande, aus einem Dorf im Süden Niedersachsens. Sie habe sich schon immer für Religion interessiert, und so war ihre berufliche Entwicklung schon früh klar. „Als Jugendliche haben mich die Befreiungstheologie Lateinamerikas und die feministische Theologie sehr angesprochen, die Verbindung von Glauben und Politik interessierte mich.“ Nach ihrem Germanistik- und Theologiestudium in Göttingen und Marburg führte sie ihr Weg in den Norden. Zehn Jahre lang war Ulrike Kurzweg Pastorin in einer Gemeinde am Rande von Elmshorn, danach arbeitete die Mutter von zwei Söhnen (19 und 23 Jahre) in Hamburg als Vakanzvertretung für Gemeinden und eine Grundschule.

„Nun freue ich mich sehr darauf, wieder eine eigene Gemeinde zu haben“, sagt Ulrike Kurzweg. Sie gießt sich Tee aus der Thermoskanne ein, sie lacht, sie blickt mit großer Neugier nach vorn. „Die Gemeinde wurde als sangesfreudig beschrieben, das hat mich gleich angesprochen.“ Musik spielt im Leben der neuen Pastorin eine wichtige Rolle. „Ich singe gerne, war auch in verschiedenen Chören.

Besonders intensiv erlebe ich Taizé-Gesänge. Ich werde sehen, wie und wo ich mich einbringen kann.“ Das ist auch ihre Einstellung für die Arbeit in der Gemeinde. „Der Carlower Chor, der Förderverein Demern, Veranstaltungen wie Rock an der Kirche und Konzerte: Es gibt bereits sehr viele hervorragende Aktivitäten. Ich freue mich sehr auf ein aktives Miteinander.“

Weiter vakant ist aber die Pastorenstelle in Schönberg. Dort verabschiedete die Kirchengemeinde am 27. September Jochen Schmachtel. Im November stellte sich dann eine Kandidatin in einem Gottesdienst vor. Eine offizielle Mitteilung zur Neubesetzung gab es gestern auf Anfrage der LN jedoch nicht. Vakanzvertreter in Schönberg ist der Dassower Pastor Ekkehard Maase. Amtshandlungen übernimmt auch die Pastorin Claudia Steinbrück.

Derzeit ebenfalls nicht besetzt ist die Pastorenstelle in Herrnburg. Dort verabschiedete die Kirchengemeinde am 1. November Frank Martin Brunn. Als Vakanzvertreter arbeitet Pastor Peter Parge.

Gottesdienste hält dort auch Pastorin Monika Prien aus Selmsdorf.

Einführungsgottesdienst für Ulrike Kurzweg am Sonntag, 13. Dezember, 14 Uhr, Kirche Carlow.

Petra Haase und Jürgen Lenz

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Aus ganz Deutschland sowie aus Dänemark, Österreich und der Schweiz kommen Frauen und Männer nach Ollndorf, um einen Kurs von Jana Muchalski zu besuchen.

10.12.2015

Die Weihnachtsdeko wurde geklaut und zerstört.

10.12.2015

Die Fußgängerbrücke über den Klützer Bach am Wasserwerk wird erst in der kommenden Woche fertig. Aber inzwischen wurde der Brückenkörper auf die neuen Fundamente gesetzt.

10.12.2015
Anzeige