Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Nordwestmecklenburg Kleinkind nach Unfall auf A20 unverletzt
Lokales Nordwestmecklenburg Kleinkind nach Unfall auf A20 unverletzt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:19 09.02.2018
Die Polizei berichtet, dass an dem Mercedes Totalschaden entstand. Quelle: Symbolbild LN-Archiv
Anzeige
Grevesmühlen

Gegen 15.15 Uhr befuhr ein 29-jähriger Fahrzeugführer mit seinem Pkw Mercedes-Benz die BAB 20 in Richtung Lübeck, teilte die Polizei mit. Das Fahrzeug kam nach rechts von der Fahrbahn ab, kollidierte dort mit zwei Leitpfosten und kam dort zum Stehen. Durch auslaufende Betriebsstoffe wurde die Fahrbahn verunreinigt.

Der Fahrer aus Schleswig-Holstein blieb unverletzt. Eine 24-jährige Frau und ein zweijähriges Kind im Fahrzeug trugen einen Schock davon. Sie wurden vor Ort ambulant behandelt. Am Fahrzeug entstand Totalschaden. Der Gesamtschaden wird auf ca. 6.300 EUR geschätzt.

Während der Bergungs- und Reinigungsarbeiten kam es zu einer kurzzeitigen Vollsperrung der Richtungsfahrbahn. Die Ermittlungen zur Unfallursache dauern an.

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!
Anzeige