Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Nordwestmecklenburg Kleintransporter von Zug erfasst - Fahrer tot
Lokales Nordwestmecklenburg Kleintransporter von Zug erfasst - Fahrer tot
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
09:14 19.07.2011
Der Fahrer des Kleintransporters überlebte den Unfall nicht. Quelle: Ronald Gross
Grieben

Der Zug habe das Auto von dem Bahnübergang

bei Grieben in Nordwestmecklenburg an etwa 300 Meter weit auf den

Gleisen vor sich hergeschoben, bis die Bahn zum Stillstand kam. In

dem mit 58 Fahrgästen besetzten Zug seien zwei Menschen vermutlich

durch den Aufprall leicht verletzt worden. Ein Rettungshubschrauber

und Feuerwehrleute waren im Einsatz.

Der Bahnübergang ist mit Halbschranken und durch Andreaskreuze

gesichert. Die Unfallursache ist der Polizei zufolge noch unklar. Es

müsse untersucht werden, ob der Autofahrer die Andreaskreuze mit

rotem Blinklicht übersehen hatte, oder ob die Signale nicht blinkten.

Dazu müssten Zeugen gesucht und befragt werden.

Der Bahnverkehr auf der Strecke ist nach Angaben der Deutschen Bahn

AG vermutlich bis Dienstag in beide Richtungen gesperrt. Die Aufräum-

und Reparaturarbeiten würden länger dauern, da an den Gleisanlagen

viel kaputtgegangen sei, hieß es. Auch der Zug sei beschädigt worden.

Zwischen Grevesmühlen und Schönberg sei ein Schienenersatzverkehr mit

Bussen eingerichtet worden.

LN

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Badegäste rümpfen die Nase: An einigen Strandabschnitten stinkt es. Grund dafür sind massenhaft Rot- und Braunalgen sowie Seetang.

18.07.2011

Das Plüschower Schlossensemble, auch international bekannt geworden durch sein Mecklenburgisches Künstlerhaus, ist um zwei Attraktionen reicher: Gestern wurde der nach früherem Vorbild rekonstruierte Schlossplatz und das in direkter Nachbarschaft neugebaute Bürgerhaus feierlich übergeben.

15.07.2011

Ein alter Streit in Selmsdorf geht in eine neue Runde: Vor drei Jahren hatte die Gemeinde Selmsdorf entschieden, dass die Feuerwehr im Nachbarort Teschow aufgelöst wird. Immer noch wird Ausrüstung vermisst.

15.07.2011